Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH – Jahresbericht zum 31. März 2022 BIB Nachhaltigkeit Aktien Global DE000A2ATCW4

Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH – Jahresbericht zum 31. März 2022 BIB Nachhaltigkeit Aktien Global DE000A2ATCW4

Veröffentlicht

Mittwoch, 27.07.2022
von Red. MJ

Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH

Köln

BIB Nachhaltigkeit Aktien Global

Jahresbericht  zum 31. März 2022

Tätigkeitsbericht

Sehr geehrte Anlegerin,
sehr geehrter Anleger,

hiermit legen wir Ihnen den Jahresbericht des Fonds BIB Nachhaltigkeit Aktien Global für das Geschäftsjahr vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022 vor.

 

Die Gesellschaft hat mit der Beratung des Sondervermögens die Bank im Bistum Essen beauftragt.

 

Der Fonds soll zu mindestens 75 Prozent in weltweite Aktien investieren. Die Aktienauswahl erfolgt aus einer Kombination von verschiedenen Faktoren mit unterschiedlicher Gewichtung z.B. Qualität, Momentum, Volatilität und Dividendenrendite. Das Investmentvermögen wird unter Gesichtspunkten nachhaltiger Geldanlagen verwaltet. Es dürfen ausschließlich Aktien von solchen Unternehmen erworben werden, die nicht gegen die ESG-Kriterien („Environment Social Governance“) des ethisch-nachhaltigen Wirtschaftens gemäß den Anlagegrundsätzen der BANK IM BISTUM ESSEN eG verstoßen, die unter bibessen.de/​nachhaltigkeit/​nachhaltige-geschaeftspolitik/​anlagegrundsaetze.html einsehbar sind. Diese Anlagegrundsätze bedeuten, dass einzelne Industrien, Länder und Unternehmen bei den Investitionsentscheidungen ausgeschlossen werden können. Emittenten der Wertpapiere dürfen ihren Umsatz zu nicht mehr als 10 Prozent aus der Energiegewinnung oder dem sonstigen Einsatz von fossilen Brennstoffen (exklusive Gas) oder Atomstrom, zu nicht mehr als 5 Prozent aus der Förderung von Kohle und Erdöl, sowie nicht aus dem Anbau, der Exploration und aus Dienstleistungen für Ölsand und Ölschiefer generieren. Vor allem aber werden die Investitionen anhand von Positivkriterien (wie z.B. der Umsetzung von Umweltstrategien) und Negativkriterien (wie z.B. Umsätze von mehr als 5 Prozent durch die Produktion von Alkohol oder Tabak) getroffen. Hierfür wird die Nachhaltigkeitsanalyse von Unternehmen durch eine in diesem Bereich spezialisierte und anerkannte Gesellschaft herangezogen. Neben sozialen und ökologischen Kriterien (z.B. keine Atomenergie oder Kinderarbeit) finden auch traditionelle finanzielle Faktoren bei der Titelauswahl Berücksichtigung. Ziel der Anlagepolitik des Fondsmanagements dieses Sondervermögens ist es, möglichst hohe Wertzuwächse zu erzielen. Hierzu werden je nach Einschätzung der Wirtschafts- und Kapitalmarktlage und der Börsenaussichten im Rahmen der Anlagepolitik die nach dem KAGB und den Anlagebedingungen zugelassenen Vermögensgegenstände erworben und veräußert. Zulässige Vermögensgegenstände sind Wertpapiere (z.B. Aktien, Anleihen, Genussscheine und Zertifikate), Geldmarktinstrumente, Bankguthaben, Investmentanteile, Derivate und sonstige Anlageinstrumente. Derivate dürfen zu Investitions- und Absicherungszwecken erworben werden.

 

Der Fonds ist an keine Benchmark gebunden. Je nach Marktlage kann er sowohl zyklisch als auch antizyklisch handeln.

 

Zum Berichtsstichtag besteht folgende Asset Allocation:

Tageswert EUR Tageswert % FV
Aktien in EUR 6.786.468,91 20,29%
Aktien in Währung 23.107.138,94 69,10%
Kasse /​ Forder. u. Verbindl. 1.986.614,30 5,94%
Alternative Investments 1.559.415,06 4,66%
Summe 33.439.637,21 100,00%

 

Die größten Einzelpositionen im Portfolio (gemessen am Tageswert in Euro) sind zum Berichtsstichtag:

 

Bezeichnung Tageswert % FV
3i Gr. 4,66%
SEGRO PLC LS-,10 4,62%
COGNIZANT TECH. SOL.A 4,28%
VIVENDI SE INH. EO 5,5 4,13%
CISCO SYSTEMS DL-,001 3,40%

 

Der Fonds konnte im Berichtszeitraum eine Performance in Höhe von 8,50 % erzielen.

 

Die durchschnittliche Volatilität des Fonds lag im Geschäftsjahr bei 11,85 %.

 

Im Berichtszeitraum wurde ein saldiertes Veräußerungsergebnis in Höhe von 2.582.903,51 Euro realisiert. Das Veräußerungsergebnis ist im Wesentlichen auf die Veräußerungen von Aktien zurückzuführen.

 

Aus der im Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV genannten Verwaltungsvergütung der KVG zahlt die KVG eine Basisvergütung in Höhe von 181.124,78 EUR an den Berater.

 

 

Berichterstattung über Erreichung von E/​S-Merkmalen nach Offenlegungsverordnung

Im Rahmen der Klassifizierung des Fonds als Artikel 8 OffVO wurden Ausschlusskriterien für den Fonds definiert, die sich an den Anlagegrundsätzen der BANK IM BISTUM ESSEN eG orientieren. Das bedeutet, dass bei der Auswahl der gesamten Wertpapiere ausschließlich Aktien die den ESG-Kriterien („Environment Social Governance“) des ethisch-nachhaltigen Wirtschaftens gemäß den Anlagegrundsätzen der BANK IM BISTUM ESSEN eG genügen, berücksichtigt werden. Diese Anlagegrundsätze bedeuten, dass einzelne Industrien, Länder und Unternehmen bei den Investitionsentscheidungen ausgeschlossen werden können. Emittenten der Wertpapiere dürfen ihren Umsatz zu nicht mehr als 10 Prozent aus der Energiegewinnung oder dem sonstigen Einsatz von fossilen Brennstoffen (exklusive Gas) oder Atomstrom, zu nicht mehr als 5 Prozent aus der Förderung von Kohle und Erdöl, sowie nicht aus dem Anbau, der Exploration und aus Dienstleistungen für Ölsand und Ölschiefer generieren. Vor allem aber werden die Investitionen anhand von Positivkriterien (wie z.B. der Umsetzung von Umweltstrategien) und Negativkriterien (wie z.B. Umsätze von mehr als 5 Prozent durch die Produktion von Alkohol oder Tabak) getroffen. Hierfür wird die Nachhaltigkeitsanalyse von Unternehmen durch eine in diesem Bereich spezialisierte und anerkannte Gesellschaft herangezogen. Neben sozialen und ökologischen Kriterien (z.B. keine Atomenergie oder Kinderarbeit) finden auch traditionelle finanzielle Faktoren bei der Titelauswahl Berücksichtigung. Die investierbaren Titel werden regelmäßig durch eine Positiv-Liste dokumentiert. Im Berichtszeitraum wurden die durch das Sondervermögen geforderten ESG Kriterien des ethisch.nachhaltigen Wirtschaftens mehrheitlich erfüllt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegen dem Fondsmanager nicht genügend zuverlässige, aktuelle und überprüfbare Daten vor, um alle Indikatoren für nachteilige Auswirkungen vollumfänglich gem. Offenlegungsverordnung zu bewerten.

 

Berichterstattung /​ Offenlegung in Hinblick auf die Taxonomie-Verordnung

Der Fonds berücksichtigt Investitionen in ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten zum Umweltziel Klimaschutz im Sinne der Verordnung (EU) 2020/​852 („Taxonomieverordnung“), soweit für diese Investitionen Daten in ausreichendem Maße verfügbar sind. Die technischen Screening-Kriterien (”TSC”) für ökologisch nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten liegen entweder noch nicht in ihrer endgültigen Form vor (d. h. für die ersten beiden Umweltziele der Taxonomie, d. h. die Eindämmung des Klimawandels und die Anpassung an den Klimawandel) oder sind noch nicht entwickelt worden (d. h. für die anderen vier Umweltziele der Taxonomie). Diese detaillierten Kriterien erfordern die Verfügbarkeit mehrerer spezifischer Datenpunkte zu jeder Investition. Im Berichtszeitraum lagen der Gesellschaft nicht genügend zuverlässige, aktuelle und überprüfbare Daten vor, um die Investitionen anhand der TSC zu bewerten.

Die Wertentwicklung des Fonds kann durch folgende Risiken und Unsicherheiten beeinträchtigt werden:

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treten immer mehr in den Hintergrund, da zum einen die „Durchimpfung“ der Bevölkerungen gut voran gekommen ist und zum anderen die aktuellen Corona Mutationen (Omikron BA1 und BA2) zwar sehr ansteckend, aber für die Gesundheitssysteme deutlich weniger belastend sind. In der Folge führt dies weltweit zu Lockerungen der Pandemie-Regime. Risiken im Hinblick auf weitere Mutationen bestehen natürlich weiter, können allerdings derzeit im Hinblick auf Marktpreisrisiken nicht spezifiziert werden.

Der Angriff Russlands gegen die Ukraine im Februar 2022 wirkt sich auch auf das Kapitalmarktumfeld aus. Weitere negative Effekte auf die Preise der Kapitalmarktinstrumente sind nicht auszuschließen. Die mit dem Krieg einhergehenden Sanktionen gegen Russland und Belarus sowie die drastisch verringerte Produktion in der Ukraine bewirken bereits erhebliche Preissteigerungen relevanter (Vor)-Produkte wie zum Beispiel diverser Rohstoffe. In Kombination mit den Lieferengpässen erhöhen sich der Druck auf weiterhin steigende bzw. hohe Inflation sowie die Abschwächung des wirtschaftlichen Wachstums. Die Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Sondervermögens hängen somit auch an Verlauf und Dauer des Krieges und den Handlungen der weiteren (geld-)politischen und wirtschaftlichen Akteure. Insofern unterliegt auch die zukünftige Wertentwicklung des Sondervermögens erhöhten Schwankungsrisiken.

Im Folgenden werden die Risiken dargestellt, die mit einer Anlage in einen Investmentvermögen typischerweise verbunden sind. Diese Risiken können sich nachteilig auf den Anteilwert, auf das vom Anleger investierte Kapital sowie auf die vom Anleger geplante Haltedauer der Fondsanlage auswirken. Diese Risiken umfassen auch die in der aktuellen Marktlage gegeben Auswirkungen i. Z. m. der Covid-19 Pandemie und dem Ukraine-Russland Konflikt (siehe Ereignis nach Berichtsstichtag), wobei deren unklare noch nicht absehbare ökonomische Folgen diese Risiken zusätzlich negativ beeinflussen können:

 

Kursänderungsrisiko von Aktien

Aktien unterliegen erfahrungsgemäß starken Kursschwankungen und somit auch dem Risiko von Kursrückgängen. Diese Kursschwankungen werden insbesondere durch die Entwicklung der Gewinne des emittierenden Unternehmens sowie die Entwicklungen der Branche und der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung beeinflusst. Das Vertrauen der Marktteilnehmer in das jeweilige Unternehmen kann die Kursentwicklung ebenfalls beeinflussen. Dies gilt insbesondere bei Unternehmen, deren Aktien erst über einen kürzeren Zeitraum an der Börse oder einem anderen organisierten Markt zugelassen sind; bei diesen können bereits geringe Veränderungen von Prognosen zu starken Kursbewegungen führen. Ist bei einer Aktie der Anteil der frei handelbaren, im Besitz vieler Aktionäre befindlichen Aktien (sogenannter Streubesitz) niedrig, so können bereits kleinere Kauf- und Verkaufsaufträge eine starke Auswirkung auf den Marktpreis haben und damit zu höheren Kursschwankungen führen.

 

Währungsrisiko

Sofern Vermögenswerte eines Fonds in anderen Währungen als der jeweiligen Fondswährung angelegt sind, erhält der Fonds die Erträge, Rückzahlungen und Erlöse aus solchen Anlagen in der jeweiligen Währung. Fällt der Wert dieser Währung gegenüber der Fondswährung, so reduziert sich der Wert des Fonds.

 

Risiko aus der Anlage in Vermögensgegenstände

Für den Fonds dürfen auch Vermögensgegenstände erworben werden, die nicht an einer Börse zugelassen oder in einen anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind. Der Erwerb derartiger Vermögensgegenstände ist mit der Gefahr verbunden, dass es insbesondere zu Problemen bei der Weiterveräußerung der Vermögensgegenstände an Dritte kommen kann. Auch an der Börse zugelassene Vermögensgegenstände können abhängig von der Marktlage, dem Volumen, dem Zeitrahmen und den geplanten Kosten gegebenenfalls nicht oder nur mit hohen Preisabschlägen veräußert werden. Obwohl für den Fonds grundsätzlich nur Vermögensgegenstände erworben werden dürfen, die grundsätzlich jederzeit liquidiert werden können, kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese zeitweise oder dauerhaft nur unter Realisierung von Verlusten veräußert werden können.

Eine Vermögensaufstellung über das Portfolio zum 31. März 2022 sowie eine Übersicht über während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen, finden Sie auf den Folgeseiten dieses Berichts.

 

 

 

Anmerkungen

Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt nach der BVI-Methode ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen oder Rücknahmeabschlägen.

 

WIR WEISEN DARAUF HIN, DASS DIE HISTORISCHE WERTENTWICKLUNG DES FONDS KEINE PROGNOSE FÜR DIE ZUKUNFT ERMÖGLICHT.

 

Im Berichtszeitraum wurden keine Transaktionen für Rechnung des Fonds über Broker ausgeführt, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind.

 

Ergänzende Angaben nach der Aktionärsrichtlinie:

Portfolioumschlagsrate in Prozent 140,4983

 

Nähere Angaben hinsichtlich unseres Umgangs mit Stimmrechten, Interessenkonflikten sowie der mittel- und langfristigen Entwicklung der Investments bei der Anlageentscheidung finden Sie auf unserer Internetpräsens unter www.monega.de/​mitwirkungspolitik.

 

Vermögensübersicht

Kurswert % des
in EUR Fondsver-
mögens
*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
I. Vermögensgegenstände 33.462.339,30 100,07
1. Aktien 31.453.022,91 94,06
Finanzwerte 10.750.048,14 32,15
Industriewerte 4.051.299,82 12,12
Immobilien 3.081.409,19 9,21
Technologie 3.055.583,08 9,14
Verbraucher-Dienstleistungen 2.517.918,65 7,53
Konsumgüter 2.434.464,75 7,28
Gesundheitswesen 2.206.659,02 6,60
Rohstoffe 2.076.727,61 6,21
Telekommunikation 1.027.575,05 3,07
Versorgungsunternehmen 251.337,60 0,75
2. Anleihen 0,00 0,00
3. Derivate 0,00 0,00
4. Forderungen 152.363,44 0,46
5. Kurzfristig liquidierbare Anlagen 200.000,00 0,60
6. Bankguthaben 1.656.952,95 4,96
7. Sonstige Vermögensgegenstände 0,00 0,00
II. Verbindlichkeiten -22.702,09 -0,07
Sonstige Verbindlichkeiten -22.702,09 -0,07
III. Fondsvermögen 33.439.637,21 100,00 *)

Vermögensaufstellung

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stück bzw. Bestand Käufe/​ Verkäufe/​ Kurs Kurswert % des
Anteile 31.03.2022 Zugänge Abgänge in EUR Fondsver-
bzw. Whg. im Berichtszeitraum mögens
*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
Börsengehandelte Wertpapiere 31.453.022,91 94,06
Aktien
Euro 6.786.468,91 20,29
A​S​S​I​.​G​E​N​E​R​A​L​I
IT0000062072
STK 39.195 52.716 47.317 EUR 20,770 814.080,15 2,43
D​T​.​B​Ö​R​S​E ​N​A​M​.
DE0005810055
STK 1.784 1.784 EUR 163,000 290.792,00 0,87
D​T​.​P​O​S​T ​N​A​M​.
DE0005552004
STK 4.970 1.331 3.646 EUR 43,550 216.443,50 0,65
F​I​N​E​C​O​B​K​.​B​C​A​.​F​I​N​E​C​O
IT0000072170
STK 11.623 27.452 15.829 EUR 13,825 160.687,98 0,48
G​B​L
BE0003797140
STK 1.961 9.525 10.037 EUR 94,120 184.569,32 0,55
G​E​A ​G​R​.
DE0006602006
STK 11.821 11.821 EUR 37,310 441.041,51 1,32
H​A​N​N​O​V​E​R ​R​Ü​C​K ​N​A​M​.
DE0008402215
STK 1.529 1.529 EUR 154,350 236.001,15 0,71
H​E​N​K​E​L
DE0006048408
STK 3.518 3.518 2.586 EUR 59,950 210.904,10 0,63
H​E​R​M​E​S ​I​N​T​.
FR0000052292
STK 146 656 840 EUR 1.291,500 188.559,00 0,56
L​’​O​R​É​A​L
FR0000120321
STK 1.306 1.593 1.286 EUR 363,850 475.188,10 1,42
L​I​N​D​E
IE00BZ12WP82
STK 938 210 713 EUR 290,500 272.489,00 0,81
M​Ü​N​C​H​.​R​Ü​C​K​. ​V​I​N​K​.​N​A​M​.
DE0008430026
STK 965 965 EUR 243,000 234.495,00 0,70
O​R​A​N​G​E
FR0000133308
STK 26.735 26.735 EUR 10,704 286.171,44 0,86
O​R​I​O​N ​’​B​‘
FI0009014377
STK 14.846 14.846 EUR 41,150 610.912,90 1,83
R​A​N​D​S​T​A​D
NL0000379121
STK 7.072 14.266 13.590 EUR 54,640 386.414,08 1,16
V​E​O​L​I​A ​E​N​V​I​R​.
FR0000124141
STK 8.640 8.640 EUR 29,090 251.337,60 0,75
V​I​V​E​N​D​I
FR0000127771
STK 116.687 116.687 5.827 EUR 11,840 1.381.574,08 4,13
Z​A​L​A​N​D​O
DE000ZAL1111
STK 3.148 EUR 46,000 144.808,00 0,43
US-Dollar 7.967.266,68 23,83
A​C​C​E​N​T​U​R​E ​’​A​‘
IE00B4BNMY34
STK 2.268 4.199 3.731 USD 337,230 687.401,82 2,06
C​H​U​B​B
CH0044328745
STK 1.417 1.417 USD 213,900 272.409,38 0,81
C​I​S​C​O ​S​Y​S​.
US17275R1023
STK 22.678 27.962 10.376 USD 55,760 1.136.498,70 3,40
C​M​E ​G​R​.
US12572Q1058
STK 3.827 3.827 USD 237,860 818.128,09 2,45
C​O​G​N​I​Z​A​N​T ​T​E​C​H​N​. ​’​A​‘
US1924461023
STK 17.746 17.746 2.345 USD 89,670 1.430.174,65 4,28
D​U​K​E ​R​E​A​L​T​Y
US2644115055
STK 5.122 5.122 USD 58,060 267.274,81 0,80
I​N​T​U​I​T
US4612021034
STK 449 449 USD 480,840 194.038,70 0,58
J​A​C​K ​H​E​N​R​Y ​& ​A​S​S​.
US4262811015
STK 1.665 1.665 USD 197,050 294.871,03 0,88
O​R​G​A​N​O​N​&​C​O​.
US68622V1061
STK 8.864 8.864 USD 34,930 278.272,16 0,83
P​A​Y​C​H​E​X
US7043261079
STK 1.840 7.051 7.343 USD 136,470 225.681,75 0,67
P​R​O​L​O​G​I​S
US74340W1036
STK 3.880 3.880 USD 161,480 563.108,26 1,68
R​O​B​E​R​T ​H​A​L​F ​I​N​T​.
US7703231032
STK 9.795 12.702 2.907 USD 114,180 1.005.161,64 3,01
T​.​R​O​W​E ​P​R​I​C​E ​G​R​.
US74144T1088
STK 2.573 3.285 4.592 USD 151,190 349.626,45 1,05
V​O​Y​A ​F​I​N​.
US9290891004
STK 7.456 11.501 4.045 USD 66,350 444.619,24 1,33
Australische Dollar 2.504.343,61 7,49
A​S​X
AU000000ASX7
STK 9.695 9.695 AUD 81,800 535.230,48 1,60
G​O​O​D​M​A​N ​G​R​. ​S​T​A​P​L​.
AU000000GMG2
STK 33.646 51.991 18.345 AUD 22,890 519.779,27 1,55
G​P​T ​G​R​.
AU000000GPT8
STK 139.303 139.303 AUD 5,180 487.001,11 1,46
H​A​R​V​E​Y ​N​O​R​M​A​N ​H​O​L​D​.
AU000000HVN7
STK 76.780 76.780 AUD 5,350 277.230,88 0,83
I​N​C​I​T​E​C ​P​I​V​O​T
AU000000IPL1
STK 110.321 110.321 AUD 3,790 282.187,08 0,84
M​E​D​I​B​K​.​P​R​I​V​A​T​E
AU000000MPL3
STK 86.331 123.988 116.317 AUD 3,080 179.455,68 0,54
S​O​N​I​C ​H​C​.
AU000000SHL7
STK 9.332 28.994 19.662 AUD 35,480 223.459,11 0,67
Canadische Dollar 2.887.992,22 8,64
C​A​N​A​D​I​A​N ​A​P​A​R​T​M​E​N​T ​P​R​O​P​.​R​E​I​T
CA1349211054
STK 4.465 4.465 CAD 53,650 172.367,15 0,52
G​R​A​N​I​T​E ​R​.​E​S​T​.​I​N​V​.
CA3874371147
STK 4.032 4.032 CAD 96,380 279.621,63 0,84
I​G​M ​F​I​N​.
CA4495861060
STK 16.885 16.885 8.236 CAD 44,170 536.650,80 1,60
I​N​T​A​C​T ​F​I​N​.
CA45823T1066
STK 2.021 2.021 CAD 184,720 268.623,22 0,80
N​U​T​R​I​E​N
CA67077M1086
STK 3.825 3.825 CAD 129,220 355.651,38 1,06
P​O​W​E​R ​C​O​R​P​O​R​A​T​I​O​N ​O​F ​C​A​N​A​D​A
CA7392391016
STK 8.044 8.044 9.780 CAD 38,700 223.999,14 0,67
S​U​N ​L​I​F​E ​F​I​N​.
CA8667961053
STK 10.913 7.661 454 CAD 69,800 548.103,90 1,64
T​H​O​M​S​O​N ​R​E​U​T​E​R​S
CA8849037095
STK 5.150 10.352 5.202 CAD 135,730 502.975,00 1,50
Schweizer Franken 890.460,20 2,66
S​W​I​S​S ​L​I​F​E ​H​O​L​D​. ​N​A​M​.
CH0014852781
STK 1.057 1.057 1.286 CHF 594,200 613.408,93 1,83
Z​U​R​I​C​H ​F​I​N​.​S​E​R​V​. ​N​A​M​.
CH0011075394
STK 621 621 453 CHF 456,800 277.051,27 0,83
Englische Pfund 3.317.278,63 9,92
3​I ​G​R​.
GB00B1YW4409
STK 94.907 55.918 16.139 GBP 13,885 1.559.415,06 4,66
B​E​R​K​E​L​E​Y ​G​R​.​H​O​L​D​. ​O​R​D​.
GB00BLJNXL82
STK 4.775 4.775 GBP 37,400 211.330,69 0,63
S​E​G​R​O
GB00B5ZN1N88
STK 97.131 100.138 36.061 GBP 13,455 1.546.532,88 4,62
Norwegische Kronen 2.365.048,39 7,07
A​U​S​T​E​V​O​L​L ​S​E​A​F​.
NO0010073489
STK 40.880 40.880 NOK 136,700 574.395,72 1,72
G​J​E​N​S​I​D​I​G​E ​F​O​R​S​I​K​R​I​N​G ​N​A​M​.
NO0010582521
STK 22.017 27.057 23.140 NOK 218,700 494.924,24 1,48
O​R​K​L​A
NO0003733800
STK 94.224 70.091 22.354 NOK 78,360 758.905,61 2,27
S​P​A​R​E​B​K​. ​1 ​N​O​R​D​-​N​O​R​G​E
NO0006000801
STK 24.590 24.590 NOK 107,400 271.452,98 0,81
V​E​I​D​E​K​K​E ​N​A​M​.
NO0005806802
STK 21.093 21.093 NOK 122,400 265.369,84 0,79
Schwedische Kronen 1.639.554,81 4,90
H​O​L​M​E​N ​N​A​M​. ​’​B​‘
SE0011090018
STK 11.622 11.622 SEK 527,400 591.117,27 1,77
I​N​V​E​S​T​O​R ​N​A​M​. ​’​B​‘ ​(​F​R​I​A​)
SE0015811963
STK 22.955 38.458 60.731 SEK 206,150 456.366,01 1,36
S​V​E​N​S​.​C​E​L​L​. ​’​B​‘
SE0000112724
STK 33.466 48.195 39.272 SEK 183,450 592.071,53 1,77
Japanische Yen 3.094.609,46 9,25
C​O​M​S​Y​S ​H​O​L​D​.
JP3305530002
STK 13.800 13.800 JPY 2.668,000 272.632,15 0,82
K​D​D​I
JP3496400007
STK 25.000 41.900 28.600 JPY 4.005,000 741.403,61 2,22
M​I​R​A​I​T ​H​O​L​D​.
JP3910620008
STK 17.000 17.000 JPY 1.949,000 245.342,58 0,73
O​N​O ​P​H​A​R​M​A​.
JP3197600004
STK 48.188 48.188 JPY 3.066,000 1.094.014,85 3,27
R​O​H​T​O ​P​H​A​R​M​A​.
JP3982400008
STK 9.700 9.700 JPY 3.695,000 265.398,43 0,79
S​E​K​I​S​U​I ​H​O​U​S​E
JP3420600003
STK 14.200 14.200 JPY 2.371,000 249.305,62 0,75
T​O​Y​O ​S​U​I​S​A​N ​K​A​I​S​H​A
JP3613000003
STK 7.000 7.000 JPY 4.370,000 226.512,22 0,68
Summe Wertpapiervermögen 31.453.022,91 94,06
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds 1.856.952,95 5,55
Bankguthaben 1.856.952,95 5,55
EUR-Guthaben bei:
Verwahrstelle
D​Z ​B​A​N​K ​A​G ​D​E​U​T​S​C​H​E ​Z​E​N​T​R​A​L​-​G​E​N​O​S​S​E​N​S​C​H​A​F​T​S​B​A​N​K​,​F EUR 1.656.952,95 % 100,000 1.656.952,95 4,96
Vorzeitig kündbares Termingeld
B​A​N​K ​I​M ​B​I​S​T​U​M ​E​S​S​E​N ​E​G EUR 200.000,00 % 100,000 200.000,00 0,60
Sonstige Vermögensgegenstände 152.363,44 0,46
D​I​V​I​D​E​N​D​E​N​A​N​S​P​R​Ü​C​H​E EUR 148.326,67 148.326,67 0,44
F​O​R​D​E​R​U​N​G​E​N ​A​U​S ​S​C​H​W​E​B​E​N​D​E​N ​G​E​S​C​H​Ä​F​T​E​N EUR 4.036,77 4.036,77 0,01
Sonstige Verbindlichkeiten -22.702,09 -0,07
V​E​R​B​I​N​D​L​I​C​H​K​E​I​T​E​N ​A​U​S ​S​C​H​W​E​B​E​N​D​E​N ​G​E​S​C​H​Ä​F​T​E​N EUR -7,07 -7,07 0,00
K​O​S​T​E​N​A​B​G​R​E​N​Z​U​N​G​E​N EUR -22.695,02 -22.695,02 -0,07
Fondsvermögen EUR 33.439.637,21 100,00*)
Anteilwert EUR 118,96
Umlaufende Anteile STK 281.092,3750

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage nachstehender Kurse/​Marktsätze bewertet:
Alle Vermögenswerte: Kurse bzw. Marktsätze per 31.03.2022 oder letztbekannte.

Devisenkurs(e) bzw. Konversionsfaktor(en) (in Mengennotiz) per 31.03.2022
Australische Dollar (AUD) 1,48170 = 1 (EUR)
Canadische Dollar (CAD) 1,38975 = 1 (EUR)
Schweizer Franken (CHF) 1,02390 = 1 (EUR)
Englische Pfund (GBP) 0,84505 = 1 (EUR)
Japanische Yen (JPY) 135,04790 = 1 (EUR)
Norwegische Kronen (NOK) 9,72900 = 1 (EUR)
Schwedische Kronen (SEK) 10,36925 = 1 (EUR)
US-Dollar (USD) 1,11265 = 1 (EUR)

Im Berichtszeitraum haben gegebenenfalls Kapitalmaßnahmen und eventuelle unterjährige Änderungen der Stammdaten eines Wertpapiers stattgefunden. Diese Kapitalmaßnahmen und die Umbuchungen aufgrund von Stammdatenänderungen sind ohne Umsatzzahlen in der „Vermögensaufstellung“ und in den „Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen“ enthalten.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):
Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Käufe/​ Verkäufe/​
Anteile Zugänge Abgänge
bzw. Whg.
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
Euro
A​K​Z​O ​N​O​B​E​L NL0013267909 STK 2.164 6.562
A​S​M​L ​H​O​L​D​. NL0010273215 STK 758
A​X​A FR0000120628 STK 32.956 50.149
B​E​I​E​R​S​D​O​R​F DE0005200000 STK 2.536 2.536
B​O​U​Y​G​U​E​S FR0000120503 STK 7.094 7.094
B​R​E​N​N​T​A​G ​N​A​M​. DE000A1DAHH0 STK 5.968 8.973
C​O​L​R​U​Y​T BE0974256852 STK 4.582 15.577
D​T​.​W​O​H​N​E​N DE000A0HN5C6 STK 4.148
E​S​S​I​L​O​R​L​U​X​O​T​T​I​C​A FR0000121667 STK 3.003 3.003
H​E​I​D​E​L​B​E​R​G​C​E​M​E​N​T DE0006047004 STK 2.886
K​O​N​I​N​K​L​I​J​K​E ​D​S​M NL0000009827 STK 2.779
R​A​T​I​O​N​A​L DE0007010803 STK 197
S​A​M​P​O ​’​A​‘ FI0009003305 STK 11.618 11.618
S​C​H​N​E​I​D​E​R ​E​L​E​C​. FR0000121972 STK 4.115
S​T​O​R​A ​E​N​S​O ​’​R​‘ FI0009005961 STK 42.392
U​P​M ​K​Y​M​M​E​N​E FI0009005987 STK 13.973
US-Dollar
A​F​L​A​C US0010551028 STK 5.130 5.130
A​G​I​L​E​N​T ​T​E​C​H​N​. US00846U1016 STK 2.041
A​R​C​H​E​R​-​D​A​N​I​E​L​S​-​M​I​D​. US0394831020 STK 9.205
A​R​I​S​T​A ​N​E​T​W​. US0404131064 STK 607
B​L​A​C​K​R​O​C​K ​’​A​‘ US09247X1019 STK 874
B​L​A​C​K​S​T​O​N​E US09260D1072 STK 3.100 3.100
C​U​M​M​I​N​S US2310211063 STK 2.738
E​X​P​E​D​.​I​N​T​.​W​A​S​H​I​N​G​T​O​N US3021301094 STK 4.474 13.899
F​A​S​T​E​N​A​L US3119001044 STK 4.839
G​A​R​M​I​N ​N​A​M​. CH0114405324 STK 4.016
M​I​C​R​O​N ​T​E​C​H​N​. US5951121038 STK 2.342
P​R​O​G​R​E​S​S​I​V​E US7433151039 STK 2.373
S​M​I​T​H US8318652091 STK 3.916 3.916
T​R​A​V​.​C​O​. US89417E1091 STK 1.298
Australische Dollar
F​O​R​T​E​S​C​U​E ​M​E​T​A​L​S ​G​R​. AU000000FMG4 STK 10.038
Canadische Dollar
C​A​N​. ​I​M​P​. ​B​K​. CA1360691010 STK 4.711 4.711
M​E​T​R​O ​’​A​‘ CA59162N1096 STK 4.592
T​O​R​O​M​O​N​T ​I​N​D​. CA8911021050 STK 3.067 5.736
Schweizer Franken
A​B​B ​N​A​M​. CH0012221716 STK 26.357 40.760
B​Â​L​O​I​S​E ​H​O​L​D ​N​A​M​. CH0012410517 STK 1.336
E​M​M​I CH0012829898 STK 251 251
G​E​B​E​R​I​T ​N​A​M​. ​(​D​I​S​P​.​) CH0030170408 STK 1.472 1.844
H​O​L​C​I​M ​N​A​M​. CH0012214059 STK 4.360
Dänische Kronen
G​E​N​M​A​B DK0010272202 STK 614
O​R​S​T​E​D DK0060094928 STK 3.523
V​E​S​T​A​S ​W​I​N​D ​S​Y​S​. ​N​A​M​. DK0061539921 STK 5.680
Englische Pfund
A​D​M​I​R​A​L ​G​R​. GB00B02J6398 STK 5.877 10.394
A​V​I​V​A GB0002162385 STK 46.410
B​A​R​R​A​T​T ​D​E​V​. GB0000811801 STK 24.047
B​E​R​K​E​L​E​Y ​G​R​.​H​O​L​D​. GB00B02L3W35 STK 3.729
C​R​O​D​A ​I​N​T​. GB00BJFFLV09 STK 2.718
D​I​R​E​C​T ​L​I​N​E ​I​N​S​.​G​R​. GB00BY9D0Y18 STK 121.473
H​O​W​D​E​N ​J​O​I​N​E​R​Y ​G​R​. GB0005576813 STK 17.744
Hongkong Dollar
H​A​N​G ​S​E​N​G ​B​K​. HK0011000095 STK 4.441
P​O​W​E​R ​A​S​S​E​T​S ​H​O​L​D​. HK0006000050 STK 25.900
Norwegische Kronen
Y​A​R​A ​I​N​T​E​R​N​A​T​I​O​N​A​L NO0010208051 STK 12.236 20.920
Schwedische Kronen
H​E​X​A​G​O​N ​N​A​M​. ​’​B​‘ ​(​F​R​I​A​) SE0015961909 STK 19.320
I​N​V​E​S​T​O​R ​’​B​‘ SE0000107419 STK 3.220
K​I​N​N​E​V​I​K ​N​A​M​. ​’​B​‘ SE0014684528 STK 4.944
K​I​N​N​E​V​I​K ​N​A​M​. ​’​B​‘ SE0015810247 STK 16.081
L ​E ​L​U​N​D​B​E​R​G​F​Ö​R​E​T​A​G​E​N ​N​A​M​. ​’​B​‘ SE0000108847 STK 17.541 17.541
S​K​F ​’​B​‘ SE0000108227 STK 9.268
Japanische Yen
A​Z​B​I​L JP3937200008 STK 3.400
B​R​I​D​G​E​S​T​O​N​E JP3830800003 STK 12.200 12.200
C​H​U​G​A​I ​P​H​A​R​M​A​. JP3519400000 STK 15.600
D​E​N​S​O JP3551500006 STK 4.100 4.100
F​U​J​I​F​I​L​M ​H​O​L​D​. JP3814000000 STK 8.700 16.100
K​O​N​A​M​I ​H​O​L​D​. JP3300200007 STK 3.300
N​I​P​P​O​N ​S​H​I​N​Y​A​K​U JP3717600005 STK 3.400 3.400
N​I​P​P​O​N ​T​E​L​. ​A​N​D ​T​E​L​. JP3735400008 STK 15.600 31.900
S​O​N​Y ​G​R​. JP3435000009 STK 3.684
T​A​I​S​E​I JP3443600006 STK 6.400
T​I​S JP3104890003 STK 11.000 11.000
T​O​K​Y​O ​E​L​E​C​T​R​O​N JP3571400005 STK 600 600
Neuseeland-Dollar
F​I​S​H​E​R ​& ​P​A​Y​K​E​L ​H​L​T​H​. NZFAPE0001S2 STK 8.946
M​E​R​C​U​R​Y ​N​Z NZMRPE0001S2 STK 55.164
M​E​R​I​D​I​A​N ​E​N​E​R​. NZMELE0002S7 STK 51.475
Singapur-Dollar
S​I​N​G​A​P​O​R​E ​E​X​C​H​A​N​G​E SG1J26887955 STK 33.500
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Aktien
Euro
O​S​R​A​M ​L​I​C​H​T ​N​A​M​. DE000LED4000 STK 2.971

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

EUR
insgesamt
Anteile im Umlauf 281.092,3750
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller 32.328,19
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) 941.736,73
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren 0,00
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) 0,00
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland -9.127,29
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen 0,00
8. Erträge aus Wertpapier-Darlehen- und -Pensionsgeschäften 0,00
9. Abzug ausländischer Quellensteuer -235.434,22
10. Sonstige Erträge 15.896,88
Summe der Erträge 745.400,29
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen 0,00
2. Verwaltungsvergütung -266.330,62
3. Verwahrstellenvergütung -21.110,27
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten -11.065,49
5. Sonstige Aufwendungen -15.136,36
Summe der Aufwendungen -313.642,74
III. Ordentlicher Nettoertrag 431.757,55
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne 3.977.748,04
2. Realisierte Verluste -1.394.844,53
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften 2.582.903,51
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 3.014.661,06
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne -1.963,27
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste -483.864,15
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres -485.827,42
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres 2.528.833,64

Entwicklungsrechnung

EUR
insgesamt
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres 27.724.821,54
1. Ausschüttung für das Vorjahr -392.704,94
2. Zwischenausschüttungen 0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto) 3.767.597,99
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen 3.861.056,73
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen -93.458,74
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich -188.911,02
5. Ergebnis des Geschäftsjahres 2.528.833,64
davon nicht realisierte Gewinne -1.963,27
davon nicht realisierte Verluste -483.864,15
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres 33.439.637,21

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

31.03.2019 31.03.2020 31.03.2021 31.03.2022
Vermögen in Tsd. EUR 21.238 17.199 27.725 33.440
Anteilwert in EUR 114,54 91,10 111,13 118,96

Verwendungsrechnung

EUR EUR
insgesamt pro Anteil
Anteile im Umlauf 281.092,3750
I. Für die Ausschüttung verfügbar 6.220.942,14 22,13
1. Vortrag aus dem Vorjahr 3.206.281,08 11,41
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 3.014.661,06 10,72
3. Zuführung aus dem Sondervermögen 0,00 0,00
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet 5.729.030,48 20,38
1. Der Wiederanlage zugeführt 713.084,90 2,54
2. Vortrag auf neue Rechnung 5.015.945,58 17,84
III. Gesamtausschüttung 491.911,66 1,75
1. Zwischenausschüttung 0,00 0,00
2. Endausschüttung 491.911,66 1,75

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte
zugrundeliegende Exposure EUR 0,00
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen 94,06 %
Bestand der Derivate am Fondsvermögen 0,00 %

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem einfachen Ansatz ermittelt.

Sonstige Angaben

Anteilwert (EUR) 118,96
Umlaufende Anteile (STK) 281.092,3750

Angaben zum Bewertungsverfahren gemäß §§ 26-31 und 34 KARBV

Das im Folgenden dargestellte Vorgehen bei der Bewertung der Vermögensgegenstände des Sondervermögens findet auch in Zeiten ggf. auftretender Marktverwerfungen i.Z.m. den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie Anwendung. Darüber hinausgehende Bewertungsanpassungen waren nicht erforderlich.

Alle Vermögensgegenstände, die zum Handel an einer Börse oder einem anderem organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, werden mit dem zuletzt verfügbaren Preis bewertet, der aufgrund von fest definierten Kriterien als handelbar eingestuft werden kann und der eine verlässliche Bewertung sicherstellt (§§ 27, 34 KARBV).

Die verwendeten Preise sind Börsenpreise, Notierungen auf anerkannten Informationssystemen oder Kurse aus emittentenunabhängigen Bewertungssystemen (§§ 28, 34 KARBV). Anteile an Investmentvermögen werden mit ihrem zuletzt verfügbaren veröffentlichten Rücknahmekurs der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft bewertet.

Bankguthaben werden zum Nennwert zuzüglich zugeflossener Zinsen, kündbare Festgelder zum Verkehrswert und Verbindlichkeiten zum Rückzahlungsbetrag bewertet (§§ 29, 34 KARBV). Die Bewertung erfolgt grundsätzlich zum letzten gehandelten Preis gemäß festgelegtem Bewertungszeitpunkt (Vortag oder gleichtägig).

Vermögensgegenstände, die nicht zum Handel an einem organisierten Markt zugelassen sind oder für die keine handelbaren Kurse festgestellt werden können, werden mit Hilfe von anerkannten Bewertungsmodellen auf Basis beobachtbarer Marktdaten bewertet. Ist keine Bewertung auf Basis von Modellen möglich, erfolgt eine Bewertung durch andere geeignete Verfahren zur Preisfeststellung (§§ 28, 34 KARBV). Andere geeignete Verfahren kann die Verwendung eines von einem Dritten ermittelten Preises sein und unterliegt einer Plausibilitätsprüfung durch die KVG.

Optionen und Futures, die zum Handel an einer Börse zugelassen oder in einem organisierten Markt einbezogen sind, werden zu dem jeweils verfügbaren handelbaren Kurs (Settlementpreis der jeweiligen Börse), der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, bewertet.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen.

Die KVG gewährt sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung in wesentlichem Umfang (mehr als 10 %).

Transaktionskosten EUR 92.182,67

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Gesamtkostenquote (ohne Performancefee und Transaktionskosten) 0,93 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen sowie Zusammensetzung der Verwaltungsvergütung

Wesentliche sonstige Erträge:
Auflösung der Rückstellung Prüfkosten aus Übernahme EUR 12.204,87
Die Verwaltungsvergütung setzt sich wie folgt zusammen:
Verwaltungsvergütung KVG EUR -266.330,62
Performanceabhängige Vergütung Asset Manager EUR 0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen:
Notar-, Anwalts- und Steuerberatungskosten EUR -7.892,95

Weitere zum Verständnis des Berichts erforderliche Angaben

Die Vorbelastung der Kapitalertragsteuer nach §7 Abs. 1 InvStG beträgt -5.705,00 EUR. Der Ausweis der entsprechenden Erträge in der Ertrags- und Aufwandsrechnung erfolgt netto nach Belastung der Kapitalertragsteuer.

Angaben zur Vergütung gemäß § 101 KAGB

Die nachfolgenden Informationen – insbesondere die Vergütung und deren Aufteilung sowie die Bestimmung der Anzahl der Mitarbeiter – basieren auf dem Jahresabschluss der Gesellschaft vom 31. Dezember 2020 betreffend das Geschäftsjahr 2020.

Die Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 gezahlten Vergütungen beträgt 3,92 Mio. EUR (nachfolgend „Gesamtsumme“) und verteilt sich auf 35 Mitarbeiter.

Hiervon entfallen 3,13 Mio. EUR auf feste und 0,79 Mio. EUR auf variable Vergütungen. Die Grundlage der ermittelten Vergütungen bildet der in der Gewinn- und Verlustrechnung niedergelegte Personalaufwand. Die Vergütungsangaben beinhalten dabei neben den an die Mitarbeiter ausgezahlten fixen und variablen Vergütungen individuell versteuerte Sachzuwendungen wie z.B. Dienstwagen. Aus dem Sondervermögen wurden keine direkten Beträge, auch nicht als Carried Interest, an Mitarbeiter gezahlt.

Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschafts-
jahr der KVG gezahlten Vergütung an Mitarbeiter
(in Mio. EUR) EUR 3,92
davon fix EUR 3,13
davon variabel EUR 0,79
Zahl der begünstigten Mitarbeiter inkl. Geschäftsführer: 35
Summe der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2020
von der KVG gezahlten Vergütung an Risktaker
(in Mio. EUR) EUR 2,89
davon an Geschäftsführer EUR 0,98
davon an sonstige Führungskräfte EUR 1,04
davon an Mitarbeiter mit Kontrollfunktion* EUR 1,56
davon an übrige Risktaker EUR 0,72

*Hinweis: Soweit zwischen Führungskräften und Mitarbeitern mit Kontrollfunktion Personenidentität besteht, werden die entsprechenden Vergütungen in beiden Positionen und damit doppelt ausgewiesen.

Summe der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2020 von der KVG gezahlten Vergütungen an Mitarbeiter in der gleichen Einkommensstufe wie Risktaker (in Mio. EUR): 0,62

Die Vergütungen der Mitarbeiter folgen einer festgelegten Vergütungspolitik, deren Grundsätze als Zusammenfassung auf der Homepage der Gesellschaft veröffentlicht werden. Sie besteht aus einer festen Vergütung, die sich bei Tarifangestellten nach dem Tarifvertrag und bei außertariflichen Mitarbeitern nach dem jeweiligen Arbeitsvertrag richtet. Darüber hinaus ist für alle Mitarbeiter grundsätzlich eine variable Vergütung vorgesehen, die sich an dem Gesamtergebnis des Unternehmens und dem individuellen Leistungsbeitrag des einzelnen Mitarbeiters orientiert. Je nach Geschäftsergebnis bzw. individuellem Leistungsbeitrag kann die variable Vergütung jedoch auch komplett entfallen. Der Prozess zur Bestimmung der individuellen variablen Vergütung folgt einem einheitlich vorgegebenen Prozess in einer jährlich stattfindenden Beurteilung mit festen Beurteilungskriterien. Zusätzlich werden allen Mitarbeitern einheitlich Förderungen im Hinblick auf vermögenswirksame Leistungen, Altersvorsorge, Versicherungsschutz, Kantinennutzung, öffentlichen Nahverkehr etc. angeboten. Mitarbeiter ab einer bestimmten Karrierestufe haben zudem einen Anspruch auf Gestellung eines Dienstwagens gemäß der geltenden CarPolicy der Gesellschaft.

Die Vergütungspolitik wurde im Rahmen eines jährlichen Reviews überprüft.

 

Köln, den 20.07.2022

Monega
Kapitalanlagegesellschaft mbH

Die Geschäftsführung

Vermerk des unabhängigen Abschlussprüfers

An die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH, Köln:

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht des Sondervermögens BIB Nachhaltigkeit Aktien Global – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 31. März 2022, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraums abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht zu dienen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht

Die gesetzlichen Vertreter der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung des Jahresberichts zu ermöglichen, der frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Investmentvermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet u.a., dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts die Fortführung des Sondervermögens durch die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht als Ganzes frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus Verstößen oder Unrichtigkeiten resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher – beabsichtigter oder unbeabsichtigter – falscher Darstellungen im Jahresbericht, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist bei Verstößen höher als bei Unrichtigkeiten, da Verstöße betrügerisches Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH abzugeben.

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH bei der Aufstellung des Jahresberichts angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH nicht fortgeführt wird.

beurteilen wir die Gesamtdarstellung, den Aufbau und den Inhalt des Jahresberichts, einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen u.a. den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Düsseldorf, den 20. Juli 2022

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Schobel Wirtschaftsprüfer

Möllenkamp Wirtschaftsprüfer

Bildnachweis:

Tumisu (CC0), Pixabay

von Autor: Red. MJ
am: Mittwoch, 27.07.2022

Weitere Portale

Crowdinvesting Shop

Samstagszeitung - Wochenzeitung Verbraucherschutzforum Berlin

Archiv