BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH – Jahresbericht zum 28.02.2022 BayernInvest Renten Europa-Fonds DE000A0ETKT9

BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH – Jahresbericht zum 28.02.2022 BayernInvest Renten Europa-Fonds DE000A0ETKT9

Veröffentlicht

Mittwoch, 06.07.2022
von Red. MJ

BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

München

Jahresbericht zum 28.02.2022

BayernInvest Renten Europa-Fonds
Jahresbericht
für das Geschäftsjahr
vom 01. März 2021 bis 28. Februar 2022

DE000A0ETKT9
DE000A2PSYA4

Tätigkeitsbericht

Das Sondervermögen BayernInvest Renten Europa-Fonds ist ein OGAW im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches. Die Verwaltung des Sondervermögens erfolgt durch die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München. Die Verwaltungsvergütung beträgt bis zu 1,50% p.a. des durchschnittlichen Nettoinventarwertes des Sondervermögens, derzeit in der Anteilklasse I 0,40% p.a. des durchschnittlichen Nettoinventarwertes des Sondervermögens und in der Anteilklasse A 1,00% p.a. des durchschnittlichen Nettoinventarwertes des Sondervermögens.

Anlageziele und Anlagepolitik

Anlageziel des BayernInvest Renten Europa-Fonds ist es unter Geringhaltung der wirtschaftlichen Risiken eine nachhaltige Rendite aus Ertrag und Wachstum der Anlagen in Wertpapieren zu erzielen.

Um dies zu erreichen, werden überwiegend europäische festverzinsliche Wertpapiere erworben. Der Fonds investiert überwiegend in europäische Wertpapiere. Hiervon umfasst sind insbesondere Schuldverschreibungen öffentlicher Aussteller, Unternehmensanleihen und Pfandbriefe.

Der Fonds bildet keinen Index ab. Der Fondsmanager orientiert sich für den Fonds an iBoxx EUR Eurozone Sovereigns als Vergleichsmaßstab. Das Fondsmanagement entscheidet nach eigenem Ermessen aktiv über die Auswahl der Vermögensgegenstände. Es zielt darauf ab, die Wertentwicklung des Vergleichsmaßstabs zu übertreffen. Die Zusammensetzung des Fonds sowie seine Wertentwicklung können wesentlich bis vollständig und langfristig – positiv oder negativ – vom Vergleichsmaßstab abweichen.

Der Fonds kann auch Derivatgeschäfte tätigen, um Vermögenspositionen abzusichern, höhere Wertzuwächse zu erzielen oder um auf steigende oder fallende Kurse zu spekulieren. Ein Derivat ist ein Finanzinstrument, dessen Wert – nicht notwendig 1:1 – von der Entwicklung eines oder mehrerer Basiswerte wie z.B. Wertpapieren oder Zinssätzen abhängt.

Die Erträge des Fonds werden ausgeschüttet.

Darstellung der wesentlichen Risiken

Adressenausfallrisiko

Durch den Ausfall eines Ausstellers (Emittenten) oder Kontrahenten können Verluste für das Sondervermögen entstehen. Das Ausstellerrisiko beschreibt die Auswirkung der besonderen Entwicklungen des jeweiligen Ausstellers, die neben den allgemeinen Tendenzen der Kapitalmärkte auf den Kurs eines Wertpapiers einwirken. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten. Die Partei eines für Rechnung des AIF geschlossenen Vertrags kann teilweise oder vollständig ausfallen (Kontrahentenrisiko). Dies gilt für alle Verträge, die für Rechnung eines AIF geschlossen werden als auch für alle Wertpapiere wie Aktien und verzinsliche Wertpapiere insbesondere auch für Unternehmensanleihen und Pfandbriefe.

Zinsänderungsrisiko

Sofern in festverzinsliche Wertpapiere investiert wird, könnte die Möglichkeit bestehen, dass sich das Marktzinsniveau, das im Zeitpunkt der Begebung eines Wertpapiers gegeben ist, ändert. Steigen die Marktzinsen gegenüber den Zinsen zum Zeitpunkt der Emission, so fallen in der Regel die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere. Fällt dagegen der Marktzins, so steigt der Kurs festverzinslicher Wertpapiere. Diese Kursentwicklung führt dazu, dass die aktuelle Rendite des festverzinslichen Wertpapiers in etwa dem aktuellen Marktzins entspricht. Diese Kursentwicklungen fallen jedoch je nach (Rest-)Laufzeit der festverzinslichen Wertpapiere unterschiedlich aus. Festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren Laufzeiten haben geringere Zinsänderungs-/​Kursrisiken als festverzinsliche Wertpapiere mit längeren Laufzeiten. Festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren Laufzeiten haben demgegenüber in der Regel geringere Renditen als festverzinsliche Wertpapiere mit längeren Laufzeiten. Geldmarktinstrumente besitzen aufgrund ihrer kurzen Laufzeiten von maximal 397 Tagen tendenziell geringere Kurs-/​Zinsänderungsrisiken. Daneben können sich die Zinssätze verschiedener, auf die gleiche Währung lautender zinsbezogener Finanzinstrumente mit vergleichbarer Restlaufzeit unterschiedlich entwickeln.

Marktpreisrisiko

Die Kurs- oder Marktwertentwicklung von Finanzprodukten hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die wiederum von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Auf die allgemeine Kursentwicklung insbesondere an einer Börse können auch irrationale Faktoren wie Stimmungen, Meinungen und Gerüchte einwirken.

Währungsrisiko

Vermögenswerte des Fonds können in einer anderen Währung als der Fondswährung angelegt sein. Der Fonds erhält die Erträge, Rückzahlungen und Erlöse aus solchen Anlagen in der anderen Währung. Fällt der Wert dieser Währung gegenüber der Fondswährung, so reduziert sich der Wert solcher Anlagen und somit auch der Wert des Fondsvermögens.

Liquiditätsrisiko

Für den Fonds dürfen auch Vermögensgegenstände erworben werden, die nicht an einer Börse zugelassen oder in einen anderen organisierten Markt einbezogen sind. Der Erwerb derartiger Vermögensgegenstände ist mit der Gefahr verbunden, dass es insbesondere zu Problemen bei der Weiterveräußerung der Vermögensgegenstände an Dritte kommen kann. Begründet durch die Investition unter anderem in Aktien und Anleihen kleinerer Unternehmen und die zum Teil höheren Beteiligungsquoten an einzelnen Unternehmen bzw. Anleiheemissionen muss mit einer unterdurchschnittlichen Fungibilität der im Sondervermögen enthaltenen Titel gerechnet werden.

Aktienrisiko

Soweit der Fonds Aktien erwirbt, können damit besondere Marktrisiken und Unternehmensrisiken verbunden sein. Der Wert von Aktien spiegelt nicht immer den tatsächlichen Wert des Unternehmens wider. Es kann daher zu großen und schnellen Schwankungen dieser Werte kommen, wenn sich Marktgegebenheiten und Einschätzungen von Marktteilnehmern hinsichtlich des Wertes dieser Anlagen ändern. Hinzu kommt, dass die Rechte aus Aktien stets nachrangig gegenüber den Ansprüchen sämtlicher Gläubiger des Emittenten befriedigt werden. Daher unterliegen Aktien im Allgemeinen größeren Wertschwankungen als z.B. festverzinsliche Wertpapiere. Die vorgenannten Aktienrisiken können sich auch mittelbar durch den Einsatz von Derivaten auswirken.

Risiken im Zusammenhang mit Zielfonds

Die Risiken der Investmentanteile, falls für das Sondervermögen erworben, stehen in engem Zusammenhang mit den Risiken der in diesen Sondervermögen enthaltenen Vermögensgegenstände bzw. der von diesen verfolgten Anlagestrategien. Die genannten Risiken können jedoch durch die Streuung der Vermögensanlagen innerhalb der Sondervermögen, deren Anteile erworben werden, und durch die Streuung innerhalb dieses Sondervermögens reduziert werden. Da die Manager der möglichen einzelnen Zielfonds voneinander unabhängig handeln, kann es aber auch vorkommen, dass mehrere Zielfonds gleiche, oder einander entgegengesetzte Anlagestrategien verfolgen. Hierdurch können bestehende Risiken kumulieren, und eventuelle Chancen können sich gegeneinander aufheben. Es ist der Gesellschaft im Regelfall nicht möglich, das Management innerhalb der Zielfonds zu kontrollieren. Deren Anlageentscheidungen müssen nicht zwingend mit den Annahmen oder Erwartungen der Gesellschaft übereinstimmen. Der Gesellschaft wird die aktuelle Zusammensetzung oftmals nicht zeitnah bekannt sein. Ebenso besteht durch das Risiko, dass die Rücknahme von Anteilscheinen ausgesetzt wird, das Risiko einer unterdurchschnittlichen Fungibilität.

Länder- und Transferrisiko

Vom Länderrisiko spricht man, wenn ein ausländischer Schuldner trotz Zahlungsfähigkeit aufgrund fehlender Transferfähigkeit oder -bereitschaft seines Sitzlandes Leistungen nicht fristgerecht oder überhaupt nicht erbringen kann. So können z.B. Zahlungen, auf die das Sondervermögen Anspruch hat, ausbleiben, oder in einer Währung erfolgen, die aufgrund von Devisenbeschränkungen nicht mehr konvertierbar ist.

Abwicklungsrisiko

Insbesondere bei der Investition in nicht notierte Wertpapiere besteht das Risiko, dass die Abwicklung durch ein Transfersystem aufgrund einer verzögerten oder nicht vereinbarungsgemäßen Zahlung oder Lieferung nicht erwartungsgemäß ausgeführt wird.

Verwahrrisiko

Mit der Verwahrung von Vermögensgegenständen insbesondere im Ausland ist ein Verlustrisiko verbunden, das aus Insolvenz, Sorgfaltspflichtverletzungen oder missbräuchlichem Verhalten des Verwahrers oder eines Unterverwahrers resultieren kann. Die Verwahrstelle haftet nicht unbegrenzt für den Verlust oder Untergang von Vermögensgegenständen, die im Ausland bei anderen Verwahrstellen gelagert werden.

Inflationsrisiko

Die Inflation beinhaltet ein Abwertungsrisiko für alle Vermögensgegenstände.

Risiken im Zusammenhang mit Derivategeschäften

Die Gesellschaft darf im Rahmen der Vertragsbedingungen für Rechnung des Sondervermögens Geschäfte mit Derivaten tätigen. Im Falle von Absicherungsgeschäften, die dazu dienen das Gesamtrisiko zu verringern, können jedoch ggf. auch die Renditechancen geschmälert werden.

Sofern im Rahmen der Anlagestrategie systematisch Derivate zu Investitionszwecken eingesetzt werden, kann sich das Verlustrisiko des Sondervermögens erhöhen.

Der Einsatz von Derivaten birgt diverse Risiken. Diese sind u.a. Kursänderungen des Basiswertes, Hebelrisiken, Stillhalterrisiken sowie allgemeine Marktschwankungen.

Marktentwicklung sowie wesentliche Änderungen im Berichtszeitraum

Die Entwicklung an den internationalen Kapitalmärkten im Berichtszeitraum war geprägt durch die Verarbeitung der wirtschaftlichen und kapitalmarktseitigen Folgen der Corona-Pandemie sowie der in diesem Zusammenhang ergriffenen geld- und fiskalpolitischen Maßnahmen. Da die pandemische Lage trotz Impffortschritt in vielen entwickelten Ländern noch nicht überwunden ist, und auch im Berichtszeitraum weiterhin temporär ansteigende Infektionszahlen und wirtschaftliche Einschränkungen zu verzeichnen waren, war auch über den gesamten Berichtszeitraum eine hohe konjunkturelle und politische Unsicherheit ein ständiger Begleitumstand der Kapitalmärkte. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich die globale Wirtschaft deutlich besser als zu Beginn des Berichtszeitraums von der Mehrheit der Volkswirte erwartet. Die Konjunkturprognosen wurden im Laufe des Jahres 2021 angehoben, wobei sich ab Sommer 2021 zunehmend Belastungsfaktoren aus dysfunktionalen Lieferketten, höheren Energiekosten und dem schwächeren chinesischen Immobilienmarkt einstellten. Darüber hinaus gilt, dass die positive Konjunkturentwicklung in 2021, zudem von steigenden Öl- und Gaspreisen begleitet wurde was sich in anziehenden Inflationsraten und steigenden Inflationserwartungen niederschlug. Während im Sommer 2020 noch davon ausgegangen wurde, dass die US-Wirtschaft erst Ende 2021 wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht haben wird, ist festzustellen, dass dies bereits im Frühjahr 2021 der Fall war.

Im Gesamtjahr 2021 dürfte die US-Wirtschaft um rund 5,70% gewachsen sein, in der Eurozone wird das Wirtschaftswachstum in 2021 etwa 5,00% betragen haben. Erst im kommenden Jahr ist in der Eurozone mit einer aus BIP-Sicht vollständigen Überwindung der Corona-Rezession zu rechnen. Während über weite Strecken des Jahres 2021 die global wichtigsten Notenbanken, insbesondere US-Fed und EZB, den Anstieg der Inflationsraten temporären Faktoren zuschrieben und ihre Geldpolitik entsprechend expansiv hielten, zeichnete sich gegen Ende 2021 ein Kurswechsel ab. Im Dezember 2021 kündigte die US-Fed beispielsweise an, ihre Anleihekäufe schneller als zuvor kommuniziert zu reduzieren und avisierte angesichts höherer Inflationsprognosen bis zu drei Zinsanhebungen für das Jahr 2022. Die EZB kündigte ebenfalls im Dezember 2021 an, das sog. PEPP-Kaufprogramm im März 2022 auslaufen zu lassen. Insgesamt avisiert die EZB für 2022 Anleihekäufe die in etwa halb so hoch ausfallen dürften als noch in 2021.

Am Rentenmarkt sorgten diese Umstände für höhere Renditen bei sicheren Staatsanleihen, wie US-Treasuries und deutschen Bundesanleihen. Während bereits über das Jahr 2021 – unter hohen Schwankungen – moderate Renditeanstiege zu verzeichnen waren, legte die Verzinsung von Bonds und US-Treasuries insbesondere nach den Notenbankentscheidungen Ende Dezember 2021 deutlich zu. Die Rendite 10-jähriger deutsche Bundesanleihen kehrte in den positiven Bereich zurück und lag zuletzt im Bereich um die 0,20%.

Die globalen Unternehmensanleihemärkten entwickelten sich den Großteil des Jahres 2021 sehr positiv.

Mit am aktuellen Rand des Berichtszeitraums steigenden Renditen im Rentenmarkt und der Aussicht auf geldpolitische Straffung sowie eskalierenden geopolitischen Spannungen, waren jedoch wieder volatilere Entwicklungen am Markt für Unternehmensanleihen zu verzeichnen. Signifikante Ausweitungen der Risikoaufschläge im Credit-Markt waren die Folge.

Der Fonds investierte in den vergangenen 12 Monaten überwiegend in Euro denominierte Staatsanleihen. Dabei standen weiterhin Emittenten aus der europäischen Peripherie im Mittelpunkt. Ebenfalls wurden EUR denominierte Unternehmensanleihen stark gewichtet, wobei deren Anteil sukzessive erhöht wurde. Die im Berichtszeitraum insgesamt gestiegenen Zinsen wirkten sich negativ auf die Wertentwicklung des Fonds aus, insbesondere jedoch belasteten die starke Ausweitung der Zinsspreads bei europäischen Staatsanleihen sowie der Ausverkauf bei Unternehmensanleihen gegen Ende des Berichtszeitraums. Der Zinsanstieg konnte durch den Verkauf von Zinsderivaten etwas kompensiert werden. Dabei wurden vorrangig Absicherungen auf deutsche Staatsanleihen eingesetzt. Zum Ende des Berichtszeitraums befanden sich 53,40% öffentliche Emittenten im Portfolio, wobei Italien mit 17,00% den Hauptanteil ausmachte. Ebenfalls stark gewichtet waren Spanien mit 11,00%, Irland mit 4,00% und Frankreich mit 5%. Der Anteil an Unternehmensanleihen betrug Ende Februar 2022

Zum Ende des Berichtszeitraums besteht das Fondsvermögen zu 98,99% aus verzinslichen Wertpapieren. Das Bankguthaben macht 0,27% des Fondsvermögens aus. Das verbleibende Fondsvermögen setzt sich aus Derivaten mit 0,06%, Forderungen mit 1,06% und Verbindlichkeiten mit -0,38% zusammen.

Anlageergebnis

Im Berichtszeitraum wurden insgesamt realisierte Gewinne in Höhe von EUR 10.519.649,32 und realisierte Verluste in Höhe von EUR 5.860.065,38 erzielt. Dies führt zu einem positiven Gesamtergebnis von EUR 4.659.583,94.

Dabei entstanden aus verzinslichen Wertpaieren insgesamt Gewinne in Höhe von EUR 1.570.459,22, denen Verluste in Höhe von EUR 881.677,91 gegenüberstanden. Bei der Anlage in Derivate wurden Gewinne in Höhe von EUR 8.949.190,10 sowie Verluste in Höhe von EUR 4.978.387,47 realisiert.

Die Performance des BayernInvest Renten Europa-Fonds war für den vorliegenden Berichtszeitraum vom 1. März 2021 bis 28. Februar 2022 für die Anteilklasse I mit 5,67% negativ (nach BVI-Methode) und in der Anteilklasse A mit 6,24% negativ. (nach BVI-Methode).

Fonds- und Marktausblick

Der BayernInvest Renten Europa-Fonds wird weiterhin die Schwerpunkte in der europäischen Peripherie setzen, da wir bei zunehmender Volatilität von einem insgesamt stabilen Spreadniveau bei europäischen Staatsanleihen ausgehen. Außerdem bleiben Beimischungen von Unternehmensanleihen aufgrund der deutlichen Renditevorteile wichtiger Bestandteil des Portfolios. An den Kapitalmärkten verfestigt sich die Erwartung weiter, dass die globale Corona-Pandemie im Frühjahr 2021 ihren – bezogen auf gegebenenfalls notwendige wirtschaftliche Einschränkungen – Höhepunkt überschritten hat. Die Ausbreitung neuer Virus-Varianten und mögliche impfresistente Formen des Erregers bleiben aber ein Risiko.

Die seit dem Sommer 2021 verstärkt zu beobachtenden Engpässe bei zahlreichen Investitions- und Konsumgütern, dysfunktionale Lieferketten sowie zuletzt in Europa rasant steigende Energiepreise lassen erwarten, dass im Winterhalbjahr 2021/​2022 temporär schwächere Wachstumsraten zu verzeichnen sein werden.

Hohe Sparquoten der privaten Haushalte, die noch immer sehr lockere geldpolitische Ausrichtung, die teilweise erst mit Verzögerung eintretende Wirkung der in 2021 umgesetzten Fiskalpakete sowie eine höhere Investitionsbereitschaft der Unternehmen dürften dennoch Haupttreiber für die im Basisszenario erwartete weiterhin dynamisch verlaufende Erholung der Weltwirtschaft sein. Hinzu kommt, dass sich die konjunkturellen Aussichten der chinesischen Wirtschaft aufzuhellen beginnen. Im Gegensatz zu den Pendants in den USA und der Eurozone, verfolgt die chinesische Notenbank einen Kurs der moderaten geldpolitischen Lockerung, um die Wirtschaft zu stützen. Auch die chinesische Regierung hat ihren wirtschaftspolitischen Kurs dahingehend angepasst, dass für 2022 zusätzliche stimulierende Maßnahmen zu erwarten sind.

Insgesamt geht die BayernInvest davon aus, dass die Wirtschaftsleistung der Eurozone in 2022 um über 4,0% zulegen wird. Das US-Wachstum wird in 2022 in ähnlicher Größenordnung zulegen. Die Unternehmensgewinne werden in diesem Umfeld ebenfalls weiter deutlich zulegen können und wohl auch in 2022 mit Zuwachsraten in der Größenordnung von rund 15% zum Vorjahr aufwarten können.

Im Jahresverlauf 2021 sind die Inflationsraten sowohl in der Eurozone als auch den USA sprunghaft angestiegen. In den USA stieg die Inflation, die zu Jahresbeginn bei etwa 1,5% lag, auf rund 7% zum Jahresende 2021. Wir gehen davon aus, dass die Inflationsraten auch weiterhin signifikant oberhalb des Fed-Ziels liegen werden, erwarten aber auch, dass die Teuerungsrate der Verbraucherpreise sich in den kommenden Quartalen graduell in den Bereich unterhalb von 3,0% zurückbewegen wird. In der Eurozone lag zum Jahresende 2021 die Inflationsrate bei 5%. Im Jahresdurchschnitt 2022 dürfte die Inflationsrate in der Eurozone bei gut +2,4% liegen. Die unterliegenden Inflationstreiber verändern sich jedoch. Während in 2021 Basiseffekte der Energiepreise und Steuereffekte eine Rolle spielen, wird in 2022 die Kernrate zunehmend zum Treiber der Inflation. Die Inflationsraten sollten langfristig auf erhöhtem Niveau bleiben und die Kernrate der Inflation auch in 2022 steigen. Dies wird sich insbesondere in der Eurozone unseres Erachtens in weiter steigenden Inflationserwartungen niederschlagen. Dennoch dürften Inflationsraten, die ausgehend von den Ende 2021 zu beobachtenden Niveaus deutlich rückläufig sind, für Erleichterung bei den Notenbanken sorgen und die Unterstützung der weiteren konjunkturellen Entwicklung für die Zentralbanken wieder an Bedeutung zunehmen.

Für die Fed gilt: Am US-Arbeitsmarkt war bereits in 2021 ein deutlicher Rückgang der Arbeitslosenquote und steigende Lohndynamik zu verzeichnen. Der Stellenaufbau blieb zuletzt aber hinter den Erwartungen zurück und auch die Beschäftigungsquote hat sich noch nicht wieder dem Vorkrisenniveau angenähert. Während die Fed ihren geldpolitischen Kurs derzeit vor allem aufgrund hoher Inflationsraten angepasst hat und eine geldpolitische Straffung vor dem fundamentalen Hintergrund grundsätzlich auch gerechtfertigt ist, erscheinen die derzeit am Kapitalmarkt vorherrschenden Erwartungen (mind. 4 Zinsschritte in 2022, Beginn der Bilanzreduktion) angesichts der im Laufe des Jahres 2022 rückläufigen Teuerungsraten und den noch bestehenden Reserven am US-Arbeitsmarkt, als überzogen.

Obwohl die Eurozone bezogen auf die wirtschaftliche Erholung den US-Entwicklungen hinterherhinkt, wird sich mit Überwindung der Corona-Rezession auch hier eine höhere Lohndynamik einstellen. Die Absatzpreiserwartungen der Unternehmen, als Indikator dafür, wie die europäischen Unternehmen ihre Preisgestaltungsmacht einschätzen, ist zuletzt auf Rekordhöhen angestiegen. Höhere Inputkosten, wie gestiegene Rohstoff-und Transportpreise, aber auch höhere CO2-Preise werden ebenfalls zu höheren Verbraucherpreisen beitragen. Verschärfte Klimaziele nationaler Regierungen – sowohl der USA, Japans, aber auch innerhalb der Eurozone – sowie die zu erwartenden Pläne der zukünftigen deutschen Bundesregierung legen nahe, dass hier weitere Preisanstiege einkalkuliert werden müssen.

Nachlassende Anleihekäufe der EZB, fortgesetzte konjunkturelle Erholung und Übersprungeffekte aus höheren US-Renditen sprechen neben weiterhin hohen Neuemissionsvolumina europäischer Staatsanleihen (inkl. EU) dafür, dass das Renditeniveau am Euro-Rentenmarkt moderat ansteigen wird.

Insgesamt kommen auf globaler Ebene die Anleihekäufe der Notenbanken im Laufe des Jahres 2022 aber weitgehend zum Erliegen. Zudem ist angesichts bestehender geopolitischer Spannungen (China /​ USA; Russland/​Ukraine) und wichtigen politischen Ereignissen (US-Midterm Wahlen, französische und italienische Präsidentschaftswahlen) mit temporär erhöhter Unsicherheit zu rechnen. Da sich kurzfristig noch keine Entspannung der Situation in der Ukraine abzeichnet – eher das Gegenteil, rechnen wir mit fortgesetzt erhöhter Volatilität an den Märkten.

Bei weiterhin solidem fundamentalem Umfeld sollten Unternehmensanleihemärkte – sowie risikobehaftete Anlagen im Allgemeinen – weiterhin Aufwärtspotenzial auf Sicht der nächsten 12 Monate besitzen, die Volatilität aber deutlich zunehmen.

Hauptrisiko für dieses Szenario liegt in der Unsicherheit um die jüngste kriegerische Auseinandersetzung zwischen der Ukraine und Russland, die je nach Intensität und Dauer zu weiter steigenden Energiepreisen und Nahrungsmittelpreisen führen könnte. Dies hätte eine inflationäre Wirkung für längere Zeit mit entsprechenden Auswirkungen für die Zinsmärkte. Ebenfalls ist ein neuerlicher Corona-Ausbruch mit einer möglicherweise neuen Variante ein Damoklesschwert für Risikoassets an den Finanzmärkten.

Vermögensübersicht zum 28.02.2022

Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens
I. Vermögensgegenstände 114.460.946,62 100,38
1. Anleihen 112.873.633,31 98,99
Corporates (inkl. Financials) 51.631.408,60 45,28
öffentliche Anleihen 58.257.713,51 51,09
Pfandbriefe, Kommunalobligationen 301.152,00 0,27
Sonderkreditinstitute, Supra-Nationale 2.683.359,20 2,35
2. Derivate 71.350,62 0,06
3. Forderungen 1.217.369,77 1,06
4. Bankguthaben 298.592,92 0,27
II. Verbindlichkeiten -434.016,79 -0,38
III. Fondsvermögen 114.026.929,83 100,00

Vermögensaufstellung zum 28.02.2022

Gattungsbezeichnung ISIN Markt Stück
bzw.
Anteile
bzw.
Whg.
in
1.000
Bestand
28.02.2022
Käufe /​
Zugänge
Verkäufe /​ Abgänge
im Berichtszeitraum
Bestandspositionen
Börsengehandelte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
0,8800 % AIA Group Ltd. EO-FLR Med.-T. Nts 2021(21/​33) XS2356311139 EUR 800 800
0,7500 % APT Pipelines Ltd. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​29) XS2315784715 EUR 530 530
0,8750 % Arval Service Lease S.A. EO-Med.-Term Notes 2022(22/​25) FR0014008FH1 EUR 700 700
1,0000 % ASTM S.p.A. EO-Med.-T. Nts 2021(21/​26) XS2412267358 EUR 410 410
1,3750 % AXA S.A. EO-FLR M.-T.Nts 2021(31/​41) XS2314312179 EUR 1.090 1.090
1,8750 % AXA S.A. EO-FLR M.-T.Nts 2022(32/​42) XS2431029441 EUR 840 840
1,7500 % Banca IFIS S.p.A. EO-Med.-T. Bk Nts 2020(24) XS2124192654 EUR 400
0,6250 % Banco de Sabadell S.A. EO-FLR Preferred MTN 19(24/​25) XS2076079594 EUR 600
1,7500 % Banco de Sabadell S.A. EO-FLR Preferred MTN 20(22/​23) XS2193960668 EUR 400
0,3750 % Bank of Ireland Group PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2021(26/​27) XS2311407352 EUR 550 550
3,3750 % Barclays PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2020(20/​25) XS2150054026 EUR 570
2,3750 % BAWAG Group AG EO-FLR Med.-Term Nts 19(24/​29) XS1968814332 EUR 600
1,0000 % Bayerische Landesbank FLR-Sub.Anl. v.2021 (2026/​2031) XS2356569736 EUR 700 700
1,3750 % Bayerische Landesbank FLR-Sub. Anl. v.2021 (2027/​2032) XS2411178630 EUR 500 500
0,8750 % Bca Monte dei Paschi di Siena EO-Mortg.Covered MTN 2019(26) IT0005386922 EUR 300
0,8750 % BNP Paribas S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2021(28/​33) FR00140057U9 EUR 1.400 1.400
3,2500 % BP Capital Markets PLC EO-FLR Notes 2020(26/​Und.) XS2193661324 EUR 420
1,5000 % BPCE S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2021(26/​42) FR0014005V34 EUR 600 600
0,5000 % BPCE S.A. EO-FLR Non-Pref. MTN 22(27/​28) FR0014007LL3 EUR 700 700
1,2500 % Caixabank S.A. EO-FLR Med.-T.Nts 2021(26/​31) XS2310118976 EUR 600 600
3,6250 % Caixabank S.A. EO-FLR Pref.Sec 2021(28/​Und.) ES0840609038 EUR 600 600
2,1250 % Cassa Depositi e Prestiti SpA EO-Medium-Term Notes 2019(26) IT0005366460 EUR 600
1,0000 % Cassa Depositi e Prestiti SpA EO-Medium-Term Notes 2020(30) IT0005399586 EUR 600
1,0000 % Cellnex Finance Company S.A. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​27) XS2385393405 EUR 800 800
1,8750 % Ceske Drahy AS EO-Notes 2016(23) XS1415366720 EUR 400
0,4200 % Comunidad Autónoma de Madrid EO-Obl. 2021(31) ES00001010B7 EUR 1.490 1.490
3,7500 % CPI PROPERTY GROUP S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 21(28/​Und.) XS2290533020 EUR 500
1,5000 % Danske Bank AS EO-Med.-Term Notes 2020(25/​30) XS2225893630 EUR 430
1,7500 % De Volksbank N.V. EO-FLR Med.-T. Nts 2020(25/​30) XS2202902636 EUR 300
1,0000 % Deutsche Bank AG FLR-MTN v.20(24/​25) DE000DL19VR6 EUR 600
4,6250 % Deutsche Bank AG FLR-Nachr.Anl.v.21(28/​unb.) DE000DL19VZ9 EUR 600 600
1,2500 % Deutsche Börse AG FLR-Sub.Anl.v. 2020 (2027/​2047) DE000A289N78 EUR 200
3,0000 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2020(2026/​2026) XS2265369657 EUR 700
1,6250 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2023/​2023) XS2408458227 EUR 600 600
2,8750 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2027/​2027) XS2408458730 EUR 700 700
3,7500 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2027/​2028) XS2296203123 EUR 500
0,4250 % Dongfeng Motor(HK)Intl Co.Ltd. EO-Bonds 2021(21/​24) XS2394012103 EUR 610 610
2,6250 % Electricité de France (E.D.F.) EO-FLR Nts 2021(21/​Und.) FR0014003S56 EUR 1.000 1.000
2,0000 % Electricité de France (E.D.F.) EO-Med.-Term Notes 2019(19/​49) FR0013465424 EUR 800
1,8750 % ENEL S.p.A. EO-FLR Nts. 2021(21/​Und.) XS2312746345 EUR 550 550
3,3750 % ENI S.p.A. EO-FLR Nts 2020(29/​Und.) XS2242931603 EUR 220
1,3750 % Euroclear Investments S.A. EO-FLR Notes 2021(21/​51) BE6328904428 EUR 400 400
2,0000 % Frankreich EO-OAT 2017(48) FR0013257524 EUR 1.500
1,5000 % Frankreich EO-OAT 2019(50) FR0013404969 EUR 1.500
0,5000 % Frankreich EO-OAT 2021(72) FR0014001NN8 EUR 2.500 2.000
1,0000 % General Motors Financial Co. EO-Medium-Term Nts 2022(22/​25) XS2444424639 EUR 420 420
0,7500 % Griechenland EO-Notes 2021(31) GR0124037715 EUR 1.500 2.800 1.300
1,8750 % Griechenland EO-Notes 2021(52) GR0138017836 EUR 1.500 5.250 3.750
0,7500 % Hamburg Commercial Bank AG IHS v. 20(22/​23) S.2728 DE000HCB0AY6 EUR 1.100
1,7500 % Hammerson Ireland Finance DAC EO-Nts 2021(27/​27) Reg.S XS2344772426 EUR 1.070 1.070
0,7500 % Heimstaden Bostad Treasury B.V EO-Medium-Term Nts 2021(21/​29) XS2384269366 EUR 730 730
1,1000 % Indonesien, Republik EO-Notes 2021(33) XS2280331898 EUR 560
0,6250 % Infineon Technologies AG Medium Term Notes v.22(22/​25) XS2443921056 EUR 300 300
0,5000 % Internat. Cons. Airl. Group SA EO-Bonds 2019(19/​23) XS2020580945 EUR 300
0,2000 % International Bank Rec. Dev. EO-Medium-Term Nts 2021(61) XS2289410420 EUR 2.000 500
1,5000 % Irland EO-Treasury Bonds 2019(50) IE00BH3SQB22 EUR 2.500
0,2000 % Irland EO-Treasury Bonds 2020(30) IE00BKFVC899 EUR 1.140
0,0000 % Irland EO-Treasury Bonds 2021(31) IE00BMQ5JL65 EUR 1.000
2,0000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2015(25) IT0005127086 EUR 1.000
1,2500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2016(26) IT0005210650 EUR 1.000
2,7000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2016(47) IT0005162828 EUR 1.000
2,2000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2017(27) IT0005240830 EUR 700
2,8000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2018(28) IT0005340929 EUR 500
2,9500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2018(38) IT0005321325 EUR 1.000
1,3500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2019(30) IT0005383309 EUR 1.000
3,3500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2019(35) IT0005358806 EUR 1.000
1,8500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(25) IT0005408502 EUR 760
1,8000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(41) IT0005421703 EUR 1.400
1,7000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(51) IT0005425233 EUR 2.000 3.000 1.570
0,6000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(31) IT0005436693 EUR 2.000 2.000
0,9500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(37) IT0005433195 EUR 1.740
1,5000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(45) IT0005438004 EUR 1.500 2.600 1.100
2,1500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(72) IT0005441883 EUR 910 910
2,1500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2022(52) IT0005480980 EUR 1.500 2.160 660
1,6250 % JCDecaux S.A. EO-Bonds 2022(22/​30) FR00140082Z6 EUR 400 400
1,1250 % Kroatien, Republik EO-Notes 2021(33) XS2309428113 EUR 1.000
4,0000 % Landesbank Baden-Württemberg FLR-Nach.IHS AT1 v.19(25/​unb.) DE000LB2CPE5 EUR 1.000
0,5000 % Landsbankinn hf. EO-Medium-Term Notes 2020(24) XS2121467497 EUR 500
0,5000 % Litauen, Republik EO-Medium-Term Notes 2020(50) XS2210006339 EUR 1.800
1,3750 % Luminor Bank AS EO-Preferred MTN 2019(22) XS2013518472 EUR 490
1,0000 % Mediobanca – Bca Cred.Fin. SpA EO-FLR Preferred MTN 22(28/​29) XS2431320378 EUR 1.190 1.190
2,5500 % Montenegro, Republik EO-Notes 2019(29/​29) Reg.S XS2050982755 EUR 500
2,8750 % Montenegro, Republik EO-Notes 2020(27/​27) Reg.S XS2270576700 EUR 1.500
1,0000 % Münchener Rückvers.-Ges. AG FLR-Nachr.-Anl. v.21(31/​42) XS2381261424 EUR 1.300 1.300
0,8750 % MVM Energetika Zrt. EO-Bonds 2021(21/​27) XS2407028435 EUR 690 690
3,6750 % Nordmazedonien, Republik EO-Bonds 2020(26) Reg.S XS2181690665 EUR 600
1,6250 % Nordmazedonien, Republik EO-Bonds 2021(27/​28) Reg.S XS2310118893 EUR 800 800
2,8750 % OMV AG EO-FLR Notes 2020(29/​Und.) XS2224439971 EUR 300
0,9000 % Portugal, Republik EO-Obr. 2020(35) PTOTENOE0034 EUR 600
1,0000 % Portugal, Republik EO-Obr. 2021(52) PTOTECOE0037 EUR 640
0,5000 % POSCO Holdings Inc. EO-Notes 2020(24) Reg.S XS2103230152 EUR 520
2,6250 % Poste Italiane S.p.A. EO-FLR MTN 2021(29/​Und.) XS2353073161 EUR 540 540
1,8410 % Power Finance Corp. Ltd. EO-Medium-Term Notes 2021(28) XS2384373341 EUR 1.000 1.520 520
2,0310 % Prosus N.V. EO-Med.-T.Nts 2020(20/​32)Reg.S XS2211183756 EUR 660
1,3750 % Raiffeisen Bank Intl AG EO-FLR Med.-T. Nts 2021(28/​33) XS2353473692 EUR 500 500
3,3750 % Rumänien EO-Med.-T. Nts 2020(50) Reg.S XS2109813142 EUR 600
4,1250 % Rumänien EO-Med.-Term Nts 2018(39)Reg.S XS1892127470 EUR 800
4,6250 % Rumänien EO-Med.-Term Nts 2019(49)Reg.S XS1968706876 EUR 580
1,1250 % Schaeffler AG MTN v.2019(2022/​2022) DE000A2YB699 EUR 480
1,0000 % Slowakei EO-Anl. 2020(32) SK4000017166 EUR 60
1,0000 % Slowakei EO-Anl. 2021(51) SK4000019857 EUR 1.660 1.660
1,7500 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2016(40) SI0002103677 EUR 300
0,6875 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2021(81) SI0002104121 EUR 750
2,7000 % Spanien EO-Bonos 2018(48) ES0000012B47 EUR 1.500
0,5000 % Spanien EO-Bonos 2021(31) ES0000012I32 EUR 1.200 1.200
0,8500 % Spanien EO-Bonos 2021(37) ES0000012I24 EUR 2.210 2.210
1,0000 % Spanien EO-Bonos 2021(42) ES0000012J07 EUR 320 320
0,7000 % Spanien EO-Bonos 2022(32) ES0000012K20 EUR 1.250 1.250
1,9000 % Spanien EO-Bonos 2022(52) ES0000012K46 EUR 1.090 1.090
2,9000 % Spanien EO-Obligaciones 2016(46) ES00000128C6 EUR 1.000
1,4500 % Spanien EO-Obligaciones 2017(27) ES0000012A89 EUR 1.400
0,5000 % Spanien EO-Obligaciones 2020(30) ES0000012F76 EUR 1.000
1,2000 % Spanien EO-Obligaciones 2020(40) ES0000012G42 EUR 1.000
1,8750 % Storebrand Livsforsikring AS EO-FLR Notes 2021(31/​51) XS2325328313 EUR 1.450 1.450
1,3000 % Swedbank AB EO-Non-Preferred MTN 2022(27) XS2443485565 EUR 540 540
2,3740 % TenneT Holding B.V. EO-FLR Notes 2020(20/​Und.) XS2207430120 EUR 580
1,7500 % TotalEnergies SE EO-FLR Med.-T. Nts 19(24/​Und.) XS1974787480 EUR 270
3,2500 % TotalEnergies SE EO-FLR Med.-T. Nts 22(22/​Und.) XS2432131188 EUR 720 720
2,0000 % TotalEnergies SE EO-FLR Notes 20(30/​Und.) XS2224632971 EUR 850
1,5000 % Ungarn EO-Bonds 2020(50) XS2259191430 EUR 480
2,1250 % Unibail-Rodamco-Westfield SE EO-FLR Bonds 2018(23/​Und.) FR0013330529 EUR 300
2,0000 % UniCredit S.p.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2019(24/​29) XS2055089457 EUR 590
2,5000 % Veolia Environnement S.A. EO-FLR Notes 2020(29/​Und.) FR00140007L3 EUR 500
0,2500 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​28) DE000A3MP4U9 EUR 600 600
1,0000 % Wizz Air Finance Company B.V. EO-Med.-Term Notes 2022(25/​26) XS2433361719 EUR 260 260
1,2500 % ZF Europe Finance B.V. EO-Notes 2019(19/​23) XS2010040124 EUR 500 200
2,7500 % ZF Finance GmbH MTN v.2020(2020/​2027) XS2262961076 EUR 300
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
0,8000 % AGCO International Holdings BV EO-Notes 2021(21/​28) XS2393323071 EUR 310 310
1,2500 % ALD S.A. EO-Med.-Term Nts 2022(26)Reg.S XS2451372499 EUR 1.200 1.200
2,6250 % Allianz SE FLR-Sub.Ter.Nts.v.20(30/​unb.) DE000A289FK7 EUR 600
2,6000 % Allianz SE FLR-Sub.Ter.Nts.v.21(31/​unb.) DE000A3E5TR0 EUR 800 800
0,3750 % AXA Logistics Euro. Master SCA EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2407019798 EUR 510 510
1,3750 % Bright Food SG Hldgs Pte. Ltd. EO-Notes 2019(24) XS2006909407 EUR 300
1,7500 % Bright Food SG Hldgs Pte. Ltd. EO-Notes 2020(20/​25) XS2197770279 EUR 500
1,2500 % Chile, Republik EO-Bonds 2020(39/​40) XS2108987517 EUR 1.000
1,2500 % Chile, Republik EO-Bonds 2021(50/​51) XS2291692890 EUR 830
0,5550 % Chile, Republik EO-Notes 2021(28/​29) XS2388560604 EUR 980 980
1,7500 % CNAC (HK) Finbridge Co. Ltd. EO-Notes 2018(18/​22) XS1791704189 EUR 360
1,1250 % CNAC (HK) Finbridge Co. Ltd. EO-Notes 2020(20/​24) XS2226795321 EUR 640
3,2500 % Coöperatieve Rabobank U.A. EO-FLR Cap.Sec.2019(26/​Und.) XS2050933972 EUR 400
2,5000 % D.V.I. Dt. Vermög.- und Immob. Inh.-Schuldv. v.2022 (2022/​2027) XS2431964001 EUR 1.100 1.100
0,6250 % Deutsche Bahn Finance GmbH Medium-Term Notes 2020(50) XS2270142966 EUR 880
1,6000 % Deutsche Bahn Finance GmbH Sub.-FLR-Nts.v.19(29/​unb.) XS2010039548 EUR 500
3,8750 % Harley Davidson Finl Serv.Inc. EO-Notes 2020(20/​23) XS2154335363 EUR 690
1,8250 % Iberdrola International B.V. EO-FLR Notes 2021(21/​Und.) XS2295333988 EUR 200
0,6250 % Logicor Financing S.à.r.l. EO-Medium-Term Nts 2022(22/​25) XS2431318711 EUR 380 380
1,1250 % Mexiko EO-Medium-Term Nts 2020(20/​30) XS2104886341 EUR 560
1,2070 % Prosus N.V. EO-Med.-T.Nts 2022(22/​26)Reg.S XS2430287529 EUR 210 210
2,7140 % Swiss Re Finance [UK] PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2020(32/​52) XS2181959110 EUR 200
3,7500 % Teva Pharmac.Fin.NL II B.V. EO-Notes 2021(21/​27) XS2406607098 EUR 570 570
0,4520 % Wintershall Dea Finance B.V. EO-Notes 2019(19/​23) XS2054209320 EUR 600
Summe Wertpapiervermögen2)
Derivate
(Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen.)
Zins-Derivate
Forderungen/​Verbindlichkeiten
Zinsterminkontrakte
FUTURE 8,5-10Yr. Ita. Rep. Government Bonds 08.03.22 Eurex Deutschland EUR -6.000.000
FUTURE Bundesrep. Deutschland Euro-BUND 08.03.22 Eurex Deutschland EUR -16.000.000
FUTURE Bundesrep. Deutschland Euro-BUXL 08.03.22 Eurex Deutschland EUR -11.400.000
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds
Bankguthaben
Guthaben bei Bayerische Landesbank
Guthaben in Fondswährung EUR   298.592,92
Sonstige Vermögensgegenstände
Forderungen aus geleisteten Sicherheitsleistungen in Fondswährung EUR 305.950,00
Zinsansprüche EUR 911.419,77
Sonstige Verbindlichkeiten
Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -10.280,13
Verbindlichkeiten aus erhaltenen Sicherheitsleistungen in Fondswährung EUR -377.300,62
Verwahrstellenvergütung EUR -5.654,10
Verwaltungsvergütung EUR -40.781,94
Fondsvermögen
BayernInvest Renten Europa-Fonds AK A
Anzahl Anteile
Ausgabepreis
Rücknahmepreis
Inventarwert
Anteilwert
BayernInvest Renten Europa-Fonds AK I
Anzahl Anteile
Ausgabepreis
Rücknahmepreis
Inventarwert
Anteilwert
Gattungsbezeichnung Kurs Kurswert
in EUR
% des
Fonds-
vermögens
Bestandspositionen EUR 112.873.633,31 98,99
Börsengehandelte Wertpapiere EUR 99.669.901,30 87,41
Verzinsliche Wertpapiere EUR 99.669.901,30 87,41
0,8800 % AIA Group Ltd. EO-FLR Med.-T. Nts 2021(21/​33) % 92,816 742.527,44 0,65
0,7500 % APT Pipelines Ltd. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​29) % 91,995 487.573,29 0,43
0,8750 % Arval Service Lease S.A. EO-Med.-Term Notes 2022(22/​25) % 100,503 703.517,50 0,62
1,0000 % ASTM S.p.A. EO-Med.-T. Nts 2021(21/​26) % 96,651 396.267,17 0,35
1,3750 % AXA S.A. EO-FLR M.-T.Nts 2021(31/​41) % 89,897 979.876,76 0,86
1,8750 % AXA S.A. EO-FLR M.-T.Nts 2022(32/​42) % 92,557 777.478,55 0,68
1,7500 % Banca IFIS S.p.A. EO-Med.-T. Bk Nts 2020(24) % 99,975 399.900,00 0,35
0,6250 % Banco de Sabadell S.A. EO-FLR Preferred MTN 19(24/​25) % 98,223 589.338,90 0,52
1,7500 % Banco de Sabadell S.A. EO-FLR Preferred MTN 20(22/​23) % 100,495 401.980,00 0,35
0,3750 % Bank of Ireland Group PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2021(26/​27) % 94,673 520.704,14 0,46
3,3750 % Barclays PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2020(20/​25) % 105,191 599.586,76 0,53
2,3750 % BAWAG Group AG EO-FLR Med.-Term Nts 19(24/​29) % 100,867 605.199,00 0,53
1,0000 % Bayerische Landesbank FLR-Sub.Anl.v.2021(2026/​2031) % 93,899 657.295,66 0,58
1,3750 % Bayerische Landesbank FLR-Sub.Anl.v.2021(2027/​2032) % 93,529 467.646,00 0,41
0,8750 % Bca Monte dei Paschi di Siena EO-Mortg.Covered MTN 2019(26) % 100,384 301.152,00 0,26
0,8750 % BNP Paribas S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2021(28/​33) % 90,463 1.266.484,38 1,11
3,2500 % BP Capital Markets PLC EO-FLR Notes 2020(26/​Und.) % 98,992 415.767,32 0,36
1,5000 % BPCE S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2021(26/​42) % 94,910 569.460,00 0,50
0,5000 % BPCE S.A. EO-FLR Non-Pref. MTN 22(27/​28) % 95,261 666.824,90 0,58
1,2500 % Caixabank S.A. EO-FLR Med.-T.Nts 2021(26/​31) % 94,691 568.144,86 0,50
3,6250 % Caixabank S.A. EO-FLR Pref.Sec 2021(28/​Und.) % 86,320 517.920,00 0,45
2,1250 % Cassa Depositi e Prestiti SpA EO-Medium-Term Notes 2019(26) % 105,609 633.654,00 0,56
1,0000 % Cassa Depositi e Prestiti SpA EO-Medium-Term Notes 2020(30) % 96,251 577.503,00 0,51
1,0000 % Cellnex Finance Company S.A. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​27) % 91,632 733.052,00 0,64
1,8750 % Ceske Drahy AS EO-Notes 2016(23) % 101,829 407.316,00 0,36
0,4200 % Comunidad Autónoma de Madrid EO-Obl. 2021(31) % 93,959 1.399.981,65 1,23
3,7500 % CPI PROPERTY GROUP S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 21(28/​Und.) % 83,105 415.522,50 0,36
1,5000 % Danske Bank AS EO-Med.-Term Notes 2020(25/​30) % 97,979 421.308,07 0,37
1,7500 % De Volksbank N.V. EO-FLR Med.-T. Nts 2020(25/​30) % 99,520 298.560,93 0,26
1,0000 % Deutsche Bank AG FLR-MTN v.20(24/​25) % 99,070 594.418,44 0,52
4,6250 % Deutsche Bank AG FLR-Nachr.Anl.v.21(28/​unb.) % 94,043 564.258,00 0,49
1,2500 % Deutsche Börse AG FLR-Sub.Anl.v.2020(2027/​2047) % 94,663 189.326,24 0,17
3,0000 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2020(2026/​2026) % 97,417 681.919,00 0,60
1,6250 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2023/​2023) % 99,284 595.704,00 0,52
2,8750 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2027/​2027) % 95,091 665.633,50 0,58
3,7500 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2027/​2028) % 97,960 489.800,00 0,43
0,4250 % Dongfeng Motor(HK)Intl Co.Ltd. EO-Bonds 2021(21/​24) % 98,885 603.198,74 0,53
2,6250 % Electricité de France (E.D.F.) EO-FLR Nts 2021(21/​Und.) % 87,002 870.015,00 0,76
2,0000 % Electricité de France (E.D.F.) EO-Med.-Term Notes 2019(19/​49) % 87,687 701.498,32 0,62
1,8750 % ENEL S.p.A. EO-FLR Nts. 2021(21/​Und.) % 85,306 469.183,99 0,41
3,3750 % ENI S.p.A. EO-FLR Nts 2020(29/​Und.) % 94,892 208.761,30 0,18
1,3750 % Euroclear Investments S.A. EO-FLR Notes 2021(21/​51) % 88,363 353.452,00 0,31
2,0000 % Frankreich EO-OAT 2017(48) % 120,320 1.804.804,20 1,58
1,5000 % Frankreich EO-OAT 2019(50) % 108,158 1.622.362,95 1,42
0,5000 % Frankreich EO-OAT 2021(72) % 68,660 1.716.500,00 1,51
1,0000 % General Motors Financial Co. EO-Medium-Term Nts 2022(22/​25) % 100,061 420.254,10 0,37
0,7500 % Griechenland EO-Notes 2021(31) % 86,484 1.297.260,00 1,14
1,8750 % Griechenland EO-Notes 2021(52) % 79,870 1.198.050,00 1,05
0,7500 % Hamburg Commercial Bank AG IHS v. 20(22/​23) S.2728 % 100,315 1.103.459,50 0,97
1,7500 % Hammerson Ireland Finance DAC EO-Nts 2021(27/​27) Reg.S % 94,306 1.009.073,56 0,88
0,7500 % Heimstaden Bostad Treasury B.V EO-Medium-Term Nts 2021(21/​29) % 87,606 639.522,05 0,56
1,1000 % Indonesien, Republik EO-Notes 2021(33) % 87,375 489.300,00 0,43
0,6250 % Infineon Technologies AG Medium Term Notes v.22(22/​25) % 100,109 300.327,00 0,26
0,5000 % Internat. Cons. Airl. Group SA EO-Bonds 2019(19/​23) % 96,570 289.708,50 0,25
0,2000 % International Bank Rec. Dev. EO-Medium-Term Nts 2021(61) % 73,610 1.472.202,20 1,29
1,5000 % Irland EO-Treasury Bonds 2019(50) % 106,417 2.660.425,00 2,33
0,2000 % Irland EO-Treasury Bonds 2020(30) % 97,241 1.108.547,40 0,97
0,0000 % Irland EO-Treasury Bonds 2021(31) % 93,568 935.680,00 0,82
2,0000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2015(25) % 105,035 1.050.352,50 0,92
1,2500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2016(26) % 101,893 1.018.930,00 0,89
2,7000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2016(47) % 107,391 1.073.906,80 0,94
2,2000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2017(27) % 106,277 743.939,00 0,65
2,8000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2018(28) % 110,225 551.124,95 0,48
2,9500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2018(38) % 112,461 1.124.605,00 0,99
1,3500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2019(30) % 99,169 991.690,00 0,87
3,3500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2019(35) % 116,653 1.166.528,80 1,02
1,8500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(25) % 104,323 792.851,00 0,70
1,8000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(41) % 94,016 1.316.217,00 1,15
1,7000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(51) % 85,945 1.718.900,00 1,51
0,6000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(31) % 90,736 1.814.721,80 1,59
0,9500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(37) % 86,655 1.507.797,00 1,32
1,5000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(45) % 86,726 1.300.882,50 1,14
2,1500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(72) % 86,609 788.138,26 0,69
2,1500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2022(52) % 94,285 1.414.276,50 1,24
1,6250 % JCDecaux S.A. EO-Bonds 2022(22/​30) % 97,227 388.908,00 0,34
1,1250 % Kroatien, Republik EO-Notes 2021(33) % 86,125 861.250,00 0,76
4,0000 % Landesbank Baden-Württemberg FLR-Nach.IHS AT1 v.19(25/​unb.) % 95,386 953.860,00 0,84
0,5000 % Landsbankinn hf. EO-Medium-Term Notes 2020(24) % 98,828 494.140,00 0,43
0,5000 % Litauen, Republik EO-Medium-Term Notes 2020(50) % 68,670 1.236.060,00 1,08
1,3750 % Luminor Bank AS EO-Preferred MTN 2019(22) % 100,772 493.780,35 0,43
1,0000 % Mediobanca – Bca Cred.Fin. SpA EO-FLR Preferred MTN 22(28/​29) % 94,401 1.123.369,52 0,99
2,5500 % Montenegro, Republik EO-Notes 2019(29/​29) Reg.S % 83,117 415.582,50 0,36
2,8750 % Montenegro, Republik EO-Notes 2020(27/​27) Reg.S % 89,406 1.341.082,50 1,18
1,0000 % Münchener Rückvers.-Ges. AG FLR-Nachr.-Anl. v.21(31/​42) % 86,591 1.125.686,64 0,99
0,8750 % MVM Energetika Zrt. EO-Bonds 2021(21/​27) % 92,212 636.265,56 0,56
3,6750 % Nordmazedonien, Republik EO-Bonds 2020(26) Reg.S % 101,796 610.776,00 0,54
1,6250 % Nordmazedonien, Republik EO-Bonds 2021(27/​28) Reg.S % 89,985 719.880,00 0,63
2,8750 % OMV AG EO-FLR Notes 2020(29/​Und.) % 93,677 281.031,54 0,25
0,9000 % Portugal, Republik EO-Obr. 2020(35) % 94,911 569.466,00 0,50
1,0000 % Portugal, Republik EO-Obr. 2021(52) % 80,210 513.346,11 0,45
0,5000 % POSCO Holdings Inc. EO-Notes 2020(24) Reg.S % 99,620 518.024,00 0,45
2,6250 % Poste Italiane S.p.A. EO-FLR MTN 2021(29/​Und.) % 86,476 466.970,40 0,41
1,8410 % Power Finance Corp. Ltd. EO-Medium-Term Notes 2021(28) % 97,285 972.850,00 0,85
2,0310 % Prosus N.V. EO-Med.-T.Nts 2020(20/​32)Reg.S % 86,752 572.563,20 0,50
1,3750 % Raiffeisen Bank Intl AG EO-FLR Med.-T. Nts 2021(28/​33) % 76,859 384.296,40 0,34
3,3750 % Rumänien EO-Med.-T. Nts 2020(50) Reg.S % 76,702 460.212,00 0,40
4,1250 % Rumänien EO-Med.-Term Nts 2018(39)Reg.S % 92,183 737.464,00 0,65
4,6250 % Rumänien EO-Med.-Term Nts 2019(49)Reg.S % 94,244 546.615,20 0,48
1,1250 % Schaeffler AG MTN v.2019(2022/​2022) % 100,058 480.280,71 0,42
1,0000 % Slowakei EO-Anl. 2020(32) % 102,196 61.317,75 0,05
1,0000 % Slowakei EO-Anl. 2021(51) % 84,447 1.401.827,50 1,23
1,7500 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2016(40) % 105,258 315.772,83 0,28
0,6875 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2021(81) % 69,973 524.797,50 0,46
2,7000 % Spanien EO-Bonos 2018(48) % 120,354 1.805.310,00 1,58
0,5000 % Spanien EO-Bonos 2021(31) % 94,649 1.135.783,56 1,00
0,8500 % Spanien EO-Bonos 2021(37) % 91,240 2.016.404,00 1,77
1,0000 % Spanien EO-Bonos 2021(42) % 89,536 286.515,20 0,25
0,7000 % Spanien EO-Bonos 2022(32) % 95,617 1.195.208,38 1,05
1,9000 % Spanien EO-Bonos 2022(52) % 99,739 1.087.155,10 0,95
2,9000 % Spanien EO-Obligaciones 2016(46) % 124,169 1.241.690,00 1,09
1,4500 % Spanien EO-Obligaciones 2017(27) % 104,896 1.468.544,00 1,29
0,5000 % Spanien EO-Obligaciones 2020(30) % 97,410 974.100,00 0,85
1,2000 % Spanien EO-Obligaciones 2020(40) % 93,511 935.110,00 0,82
1,8750 % Storebrand Livsforsikring AS EO-FLR Notes 2021(31/​51) % 89,398 1.296.271,00 1,14
1,3000 % Swedbank AB EO-Non-Preferred MTN 2022(27) % 99,905 539.484,30 0,47
2,3740 % TenneT Holding B.V. EO-FLR Notes 2020(20/​Und.) % 100,089 580.513,30 0,51
1,7500 % TotalEnergies SE EO-FLR Med.-T. Nts 19(24/​Und.) % 98,929 267.109,35 0,23
3,2500 % TotalEnergies SE EO-FLR Med.-T. Nts 22(22/​Und.) % 91,301 657.365,98 0,58
2,0000 % TotalEnergies SE EO-FLR Notes 20(30/​Und.) % 89,387 759.785,25 0,67
1,5000 % Ungarn EO-Bonds 2020(50) % 74,574 357.955,20 0,31
2,1250 % Unibail-Rodamco-Westfield SE EO-FLR Bonds 2018(23/​Und.) % 96,322 288.964,50 0,25
2,0000 % UniCredit S.p.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2019(24/​29) % 97,900 577.610,00 0,51
2,5000 % Veolia Environnement S.A. EO-FLR Notes 2020(29/​Und.) % 91,556 457.780,00 0,40
0,2500 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​28) % 91,951 551.705,04 0,48
1,0000 % Wizz Air Finance Company B.V. EO-Med.-Term Notes 2022(25/​26) % 96,865 251.849,05 0,22
1,2500 % ZF Europe Finance B.V. EO-Notes 2019(19/​23) % 99,048 495.240,00 0,43
2,7500 % ZF Finance GmbH MTN v.2020(2020/​2027) % 94,641 283.923,00 0,25
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere EUR 13.203.732,01 11,58
Verzinsliche Wertpapiere EUR 13.203.732,01 11,58
0,8000 % AGCO International Holdings BV EO-Notes 2021(21/​28) % 93,004 288.313,61 0,25
1,2500 % ALD S.A. EO-Med.-Term Nts 2022(26)Reg.S % 100,337 1.204.038,00 1,06
2,6250 % Allianz SE FLR-Sub.Ter.Nts.v.20(30/​unb.) % 89,993 539.958,00 0,47
2,6000 % Allianz SE FLR-Sub.Ter.Nts.v.21(31/​unb.) % 88,513 708.104,00 0,62
0,3750 % AXA Logistics Euro. Master SCA EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S % 95,493 487.013,28 0,43
1,3750 % Bright Food SG Hldgs Pte. Ltd. EO-Notes 2019(24) % 101,291 303.874,08 0,27
1,7500 % Bright Food SG Hldgs Pte. Ltd. EO-Notes 2020(20/​25) % 101,639 508.193,15 0,45
1,2500 % Chile, Republik EO-Bonds 2020(39/​40) % 82,862 828.616,70 0,73
1,2500 % Chile, Republik EO-Bonds 2021(50/​51) % 72,441 601.258,47 0,53
0,5550 % Chile, Republik EO-Notes 2021(28/​29) % 92,372 905.240,70 0,79
1,7500 % CNAC (HK) Finbridge Co. Ltd. EO-Notes 2018(18/​22) % 100,411 361.477,80 0,32
1,1250 % CNAC (HK) Finbridge Co. Ltd. EO-Notes 2020(20/​24) % 99,567 637.228,80 0,56
3,2500 % Coöperatieve Rabobank U.A. EO-FLR Cap.Sec.2019(26/​Und.) % 94,124 376.494,00 0,33
2,5000 % D.V.I. Dt. Vermög.- und Immob. Inh.-Schuldv.v.2022(2022/​2027) % 95,519 1.050.709,00 0,92
0,6250 % Deutsche Bahn Finance GmbH Medium-Term Notes 2020(50) % 76,272 671.197,03 0,59
1,6000 % Deutsche Bahn Finance GmbH Sub.-FLR-Nts.v.19(29/​unb.) % 90,913 454.565,70 0,40
3,8750 % Harley Davidson Finl Serv.Inc. EO-Notes 2020(20/​23) % 104,033 717.828,60 0,63
1,8250 % Iberdrola International B.V. EO-FLR Notes 2021(21/​Und.) % 90,548 181.095,50 0,16
0,6250 % Logicor Financing S.à.r.l. EO-Medium-Term Nts 2022(22/​25) % 97,606 370.903,75 0,33
1,1250 % Mexiko EO-Medium-Term Nts 2020(20/​30) % 88,500 495.600,00 0,43
1,2070 % Prosus N.V. EO-Med.-T.Nts 2022(22/​26)Reg.S % 95,439 200.421,42 0,18
2,7140 % Swiss Re Finance [UK] PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2020(32/​52) % 97,459 194.917,86 0,17
3,7500 % Teva Pharmac.Fin.NL II B.V. EO-Notes 2021(21/​27) % 93,660 533.862,00 0,47
0,4520 % Wintershall Dea Finance B.V. EO-Notes 2019(19/​23) % 97,137 582.820,56 0,51
Summe Wertpapiervermögen2) EUR 112.873.633,31 98,99
Derivate EUR 71.350,62 0,06
(Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen.)
Zins-Derivate EUR 71.350,62 0,06
Forderungen/​Verbindlichkeiten
Zinsterminkontrakte EUR 71.350,62 0,06
FUTURE 8,5-10Yr. Ita. Rep. Government Bonds 08.03.22 -43.350,00 -0,04
FUTURE Bundesrep. Deutschland Euro-BUND 08.03.22 -262.600,00 -0,23
FUTURE Bundesrep. Deutschland Euro-BUXL 08.03.22 377.300,62 0,33
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmark EUR 298.592,92 0,27
Bankguthaben EUR 298.592,92 0,27
Guthaben bei Bayerische Landesbank
Guthaben in Fondswährung EUR 298.592,92 0,27
Sonstige Vermögensgegenstände EUR 1.217.369,77 1,06
Forderungen aus geleisteten Sicherheitsleistungen in Fondswährung EUR 305.950,00 0,27
Zinsansprüche EUR 911.419,77 0,79
Sonstige Verbindlichkeiten EUR -434.016,79 -0,38
Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -10.280,13 -0,01
Verbindlichkeiten aus erhaltenen Sicherheitsleistungen in Fondswährung EUR -377.300,62 -0,33
Verwahrstellenvergütung EUR -5.654,10 0,00
Verwaltungsvergütung EUR -40.781,94 -0,04
Fondsvermögen EUR 114.026.929,83 100,00 1)
BayernInvest Renten Europa-Fonds AK A
Anzahl Anteile STK 94.361
Ausgabepreis EUR 99,54
Rücknahmepreis EUR 96,18
Inventarwert EUR 9.075.388,50
Anteilwert EUR 96,18
BayernInvest Renten Europa-Fonds AK I
Anzahl Anteile STK 114.368
Ausgabepreis EUR 917,67
Rücknahmepreis EUR 917,67
Inventarwert EUR 104.951.541,33
Anteilwert EUR 917,67

Fußnoten:

1) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
2) Die Wertpapiere und Schuldscheindarlehen des Sondervermögens sind teilweise durch Geschäfte mit Finanzinstrumenten abgesichert.

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf Grundlage der zuletzt festgestellten Kurse/​Marktsätze bewertet.

Marktschlüssel

Terminbörsen

Eurex Deutschland Frankfurt am Main – Eurex Deutschland

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen:

– Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

Gattungsbezeichnung ISIN Stück
bzw.
Anteile
Whg.
in 1.000
Käufe
bzw.
Zugänge
Verkäufe
bzw. Abgänge
Volumen
in 1.000
Börsengehandelte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
0,7500 % A.P.Moeller-Maersk A/​S EO-Medium-Term Nts 2021(21/​31) XS2410368042 EUR 230 230
0,0500 % Aareal Bank AG MTN-IHS Serie 311 v.21(26) DE000AAR0298 EUR 700 700
0,5500 % Adif – Alta Velocidad EO-Medium-Term Notes 2021(31) ES0200002063 EUR 400 400
0,5000 % AIB Group PLC EO-FLR Med.-T.Nts 2021(26/​27) XS2343340852 EUR 1.290 1.290
0,0000 % ALD S.A. EO-Medium-Term Notes 2021(24) XS2306220190 EUR 300
1,7500 % Altarea S.C.A. EO-Bonds 2020(20/​30) FR00140010J1 EUR 300
3,0000 % Arcelik A.S. EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2346972263 EUR 490 490
1,0000 % ArcelorMittal S.A. EO-Medium-Term Notes 19(19/​23) XS2082323630 EUR 500
1,0000 % Atos SE EO-Obl. 2021(21/​29) FR0014006G24 EUR 800 800
0,7500 % Avinor AS EO-Medium-Term Nts 2020(20/​30) XS2239067379 EUR 320
0,0000 % Bank Julius Bär & Co. AG EO-Anl. 2021(24) CH1120418079 EUR 1.350 1.350
1,3750 % Bank of Ireland Group PLC EO-Medium-Term Notes 2018(23) XS1872038218 EUR 400
0,0000 % Becton, Dickinson & Co. EO-Notes 2021(21/​23) XS2375836470 EUR 470 470
0,5000 % BNP Paribas S.A. EO-FLR Non-Pref.MTN 20(27/​28) FR0013532280 EUR 500
0,8750 % Caixa Económica Montepio Geral EO-Med.-Term Obr. Hip. 17(22) PTCMGTOM0029 EUR 300
0,1250 % Caixa Económica Montepio Geral EO-Med.-Term Obr. Hip.2019(24) PTCMGAOM0038 EUR 400
0,8750 % CEZ AS EO-Medium-Term Nts 2019(19/​26) XS2084418339 EUR 510
1,0000 % CK Hutchison Eur.Fin.(21) Ltd. EO-Notes 2021(21/​33) XS2402178565 EUR 1.000 1.000
0,0000 % CNH Industrial Finance Euro.SA EO-Medium-Term Nts 2020(24/​24) XS2264980363 EUR 690
0,1250 % Coca-Cola Co., The EO-Notes 2021(21/​29) XS2307863642 EUR 500 500
5,7500 % Compact Bidco B.V. EO-Bonds 2021(21/​26) Reg.S XS2338545655 EUR 330 330
1,5000 % CORES EO-Medium-Term Notes 2015(22) ES0224261042 EUR 200
1,6250 % Corporación Andina de Fomento EO-Medium-Term Notes 2020(25) XS2182121827 EUR 1.060
1,5000 % CPI PROPERTY GROUP S.A. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​31) XS2290544068 EUR 550
3,3750 % Dufry One B.V. EO-Notes 2021(21/​28) XS2333564503 EUR 500 500
1,8750 % easyJet FinCo B.V. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​28) XS2306601746 EUR 260
1,0000 % Electricité de France (E.D.F.) EO-Med.-Term Notes 2021(21/​33) FR0014006UO0 EUR 500 500
1,3750 % Eli Lilly and Company EO-Notes 2021(21/​61) XS2386220698 EUR 730 730
1,3750 % EnBW Energie Baden-Württem. AG FLR-Anleihe v.21(28/​81) XS2381272207 EUR 600 600
0,2500 % ENEL Finance Intl N.V. EO-Medium-Term Notes 22(22/​25) XS2432293673 EUR 1.120 1.120
1,2500 % ENEL Finance Intl N.V. EO-Medium-Term Notes 22(22/​35) XS2432293913 EUR 1.050 1.050
0,8750 % ERG S.p.A. EO-Med.-T. Nts 2021(21/​31) XS2386650274 EUR 700 700
0,8750 % Eurofins Scientific S.E. EO-Bonds 2021(21/​31) XS2343114687 EUR 1.300 1.300
0,0000 % Europäische Union EO-Medium-Term Notes 2021(31) EU000A3KSXE1 EUR 1.735 1.735
0,2500 % Europäische Union EO-Medium-Term Notes 2021(36) EU000A3KP2Z3 EUR 1.050 1.050
0,2000 % Europäische Union EO-Medium-Term Notes 2021(36) EU000A3KM903 EUR 1.140 1.140
0,4000 % Europäische Union EO-Medium-Term Notes 2021(37) EU000A3K4C42 EUR 810 810
1,3750 % Evonik Industries AG FLR-Nachr.-Anl. v.21(26/​81) DE000A3E5WW4 EUR 300 300
0,1250 % FCA Bank S.p.A. (Irish Branch) EO-Med.-Term Notes 2020(23/​23) XS2258558464 EUR 160
0,2500 % FCA Bank S.p.A. (Irish Branch) EO-Med.-Term Notes 2020(23/​23) XS2109806369 EUR 470
0,6250 % FCA Bank S.p.A. (Irish Branch) EO-Med.-Term Nts 2019(22/​22) XS2001270995 EUR 360
0,1250 % Finnland, Republik EO-Bonds 2021(52) FI4000480488 EUR 1.000
0,7500 % Frankreich EO-OAT 2017(28) FR0013286192 EUR 750
1,1250 % Glencore Capital Finance DAC EO-Medium-Term Nts 2020(20/​28) XS2228892860 EUR 520
1,2500 % Glencore Capital Finance DAC EO-Medium-Term Nts 2021(21/​33) XS2307764311 EUR 690
0,5000 % Hamburg Commercial Bank AG IHS v.2019(2022) S.2709 DE000HCB0AD0 EUR 300
0,6250 % HOCHTIEF AG MTN v.2021(2029/​2029) DE000A3E5S00 EUR 790 790
0,5000 % Holcim Finance (Luxembg) S.A. EO-Medium-T. Notes 2021(21/​30) XS2384273715 EUR 760 760
1,4750 % Holding d’Infrastr. de Transp. EO-Med.-Term Notes 2022(22/​31) XS2433135543 EUR 500 500
1,1250 % HOWOGE Wohnungsbaug.mbH EO-MTN v.2021(2021/​2033) DE000A3H3GG2 EUR 900 900
1,7500 % Imperial Brands Fin.Ned.BV EO-Medium-Term Nts 2021(21/​33) XS2320459063 EUR 830 830
0,9000 % Irland EO-Treasury Bonds 2018(28) IE00BDHDPR44 EUR 1.500
1,3000 % Irland EO-Treasury Bonds 2018(33) IE00BFZRPZ02 EUR 1.000
1,1000 % Irland EO-Treasury Bonds 2019(29) IE00BH3SQ895 EUR 1.000
0,4000 % Irland EO-Treasury Bonds 2020(35) IE00BKFVC345 EUR 520
0,6250 % Island, Republik EO-Medium-Term Nts 2020(26) XS2182399274 EUR 340
0,5000 % Íslandsbanki hf. EO-Medium-Term Notes 2020(23) XS2259867039 EUR 780
0,7500 % Íslandsbanki hf. EO-Medium-Term Notes 2022(25) XS2411447043 EUR 900 900
0,9000 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2017(22) IT0005277444 EUR 500
1,8500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2017(24) IT0005246340 EUR 1.000 2.000
2,4500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2018(23) IT0005344335 EUR 1.000
2,4500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2019(50) IT0005398406 EUR 1.000
1,6500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(30) IT0005413171 EUR 1.200
1,4500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2020(36) IT0005402117 EUR 800
0,9500 % Italien, Republik EO-B.T.P. 2021(31) IT0005449969 EUR 2.300 2.300
0,0100 % KEB Hana Bank EO-Cov.Med.-Term Nts.2021(26) XS2282707178 EUR 470
0,3750 % Kommunalkredit Austria AG EO-Medium-Term Notes 2017(21) XS1645257590 EUR 500
0,0520 % Kookmin Bank EO-M.-T. Mtg.Cov.B. 2020(25) XS2199348231 EUR 530
0,4000 % Landesbank Baden-Württemberg MTN Serie 826 v.21(28) DE000LB2V833 EUR 1.200 1.200
0,2500 % LeasePlan Corporation N.V. EO-Medium-Term Notes 2021(26) XS2305244241 EUR 680
0,1250 % Lettland, Republik EO-Medium-Term Notes 2020(23) XS2156474392 EUR 800
0,2500 % Lettland, Republik EO-Medium-Term Notes 2021(30) XS2420426038 EUR 450 450
0,7500 % Litauen, Republik EO-Medium-Term Notes 2020(30) XS2168038847 EUR 660
2,3750 % Lloyds Bank Corporate Markets EO-Medium-Term Notes 2020(26) XS2151069775 EUR 380
0,0000 % Luxemburg, Großherzogtum EO-Bonds 2021(31) LU2320463339 EUR 1.000 1.000
0,1250 % Mitsubishi HC Capital UK PLC EO-Med.-T. Nts 2019(19/​22) XS2083299284 EUR 230
0,7500 % National Grid PLC EO-Medium Term Nts 2021(21/​33) XS2381853436 EUR 560 560
0,0820 % NTT Finance Corp. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​25) XS2411311579 EUR 400 400
0,3990 % NTT Finance Corp. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​28) XS2411311652 EUR 400 400
4,2500 % Oriflame Investment Hold. PLC EO-FLR Notes 2021(26) Reg.S XS2337349265 EUR 200 200
1,1250 % Polski Koncern Naftowy Orlen EO-Med.-Term Nts 21(28/​28) XS2346125573 EUR 450 450
0,7000 % Portugal, Republik EO-Obr. 2020(27) PTOTEMOE0035 EUR 1.500
1,0000 % Prologis Euro Finance LLC EO-Notes 2022(22/​29) XS2439004412 EUR 360 360
0,7500 % Proximus S.A. EO-Med.-Term Notes 2021(21/​36) BE0002830116 EUR 300 300
0,5000 % PSA Banque France S.A. EO-Med.-T. Nts 19(19/​22) Reg.S XS1980189028 EUR 200
0,5000 % Public Storage EO-Notes 2021(21/​30) XS2384697830 EUR 910 910
6,0000 % Raiffeisen Bank Intl AG EO-FLR Med.-T. Nts 20(26/​Und.) XS2207857421 EUR 800
4,2500 % Rakuten Group Inc. EO-FLR Notes 21(21/​Und.) Reg.S XS2332889778 EUR 980 980
0,2500 % RCI Banque S.A. EO-Med.-Term Nts 2019(22/​23) FR0013448669 EUR 410
0,5000 % RCI Banque S.A. EO-Senior MTN 2022(25/​25) FR0014007KL5 EUR 400 400
2,5000 % Renault S.A. EO-Med.-Term Notes 2021(21/​27) FR0014006W65 EUR 400 400
0,2750 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2020(30) SI0002103966 EUR 705
0,4875 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2020(50) SI0002104048 EUR 500
0,1250 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2021(31) SI0002104196 EUR 750 750
0,0000 % Slowenien, Republik EO-Bonds 2021(31) SI0002104105 EUR 800
0,0100 % Société Générale SFH S.A. EO-M.-T.O.Fin.Hab. 2021(26) FR0014006UI2 EUR 700 700
1,4000 % Spanien EO-Bonos 2018(28) ES0000012B88 EUR 1.650
1,8500 % Spanien EO-Bonos 2019(35) ES0000012E69 EUR 1.000
0,1000 % Spanien EO-Bonos 2021(31) ES0000012H41 EUR 1.270
1,3000 % Spanien EO-Obligaciones 2016(26) ES00000128H5 EUR 2.000
2,3500 % Spanien EO-Obligaciones 2017(33) ES00000128Q6 EUR 1.000
0,7500 % Tele2 AB EO-Medium-Term Nts 2021(30/​31) XS2314267449 EUR 700 700
0,3750 % Tesco Corp. Treas. Serv. PLC EO-Medium-Term Nts 2021(21/​29) XS2289877941 EUR 320
0,8750 % Thames Water Utilities Fin.PLC EO-Med.-Term Nts 2022(22/​28) XS2438026440 EUR 780 780
0,1250 % TRATON Finance Luxembourg S.A. EO-Med.-Term Nts 2021(25/​25) DE000A3KNP88 EUR 700 700
0,7500 % TRATON Finance Luxembourg S.A. EO-Med.-Term Nts 2021(28/​29) DE000A3KNP96 EUR 1.100 1.100
1,2500 % TRATON Finance Luxembourg S.A. EO-Med.-Term Nts 2021(32/​33) DE000A3KNQA0 EUR 600 600
0,8750 % UBS Group AG EO-Medium-Term Nts 2021(31) CH1142231690 EUR 730 730
1,6250 % Ungarn EO-Bonds 2020(32) XS2161992511 EUR 500
2,3750 % UNIQA Insurance Group AG EO-FLR Bonds 2021(31/​41) XS2418392143 EUR 100 100
3,6250 % Victoria PLC EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2307567086 EUR 200
0,2500 % VOLKSW. FINANCIAL SERVICES AG Med.Term Notes v.22(25) XS2438615606 EUR 770 770
0,0000 % Volkswagen Leasing GmbH Med.Term Nts.v.21(24) XS2343821794 EUR 1.170 1.170
0,6250 % Volkswagen Leasing GmbH Med.Term Nts.v.21(29) XS2343822503 EUR 1.010 1.010
0,0000 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​23) DE000A3MP4S3 EUR 400 400
0,0000 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​25) DE000A3MP4T1 EUR 600 600
0,3750 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​27) DE000A3E5MG8 EUR 700 700
0,7500 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​32) DE000A3MP4V7 EUR 500 500
1,5000 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​41) DE000A3E5MK0 EUR 100 100
1,6250 % Vonovia SE Medium Term Notes v.21(21/​51) DE000A3MP4W5 EUR 500 500
0,4270 % Westpac Sec. NZ Ltd. (Ldn Br.) EO-Medium-Term Notes 2021(26) XS2421006201 EUR 510 510
0,8750 % Worley US Finance Sub Ltd. EO-Med.-Term Nts 2021(21/​26) XS2351032227 EUR 1.990 1.990
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
2,6250 % Abertis Infraestruct. Fin. BV EO-FLR Notes 2021(21/​Und.) XS2282606578 EUR 800
2,2500 % ADLER Group S.A. EO-Notes 2021(21/​29) XS2283225477 EUR 400
0,7500 % Aedifica S.A. EO-Notes 2021(21/​31) BE6330288687 EUR 500 500
3,6250 % Ahlstrom-Munksjö Holding 3 Oy EO-Notes 2021(21/​28) REGS XS2319950130 EUR 100 100
5,2500 % Albion Fing 1 Sarl/​Agg.H.Inc. EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2399700959 EUR 180 180
4,8750 % AlmavivA S.p.A. EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2403514479 EUR 400 400
4,2500 % Altice France S.A. EO-Notes 2021(24/​29) Reg.S XS2390152986 EUR 140 140
0,6250 % Amprion GmbH MTN v. 2021(33/​2033) DE000A3E5VX4 EUR 600 600
0,5000 % Berkshire Hathaway Inc. EO-Notes 2021(21/​41) XS2280780771 EUR 680
1,0000 % Bevco Lux Sàrl EO-Notes 2021(21/​30) XS2348703864 EUR 1.040 1.040
0,1000 % Booking Holdings Inc. EO-Notes 2021(21/​25) XS2308321962 EUR 120 120
3,1250 % Castellum AB EO-FLR Notes 2021(21/​Und.) XS2380124227 EUR 710 710
0,5000 % CBRE Gbl Inv.Open-Ended Fds EO-Notes 2021(21/​28) XS2286044024 EUR 560
1,5000 % CCEP Finance (Ireland) DAC EO-Notes 2021(21/​41) XS2337061837 EUR 740 740
5,5000 % CT Investment GmbH Anleihe v.21(21/​26) Reg.S XS2336345140 EUR 300 300
0,6250 % CTP N.V. EO-Medium-Term Nts 2020(20/​23) XS2264194205 EUR 920
0,7500 % CTP N.V. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​27) XS2303052695 EUR 320
1,0000 % Czech Gas Netw.Invest.S.à r.l. EO-Notes 2020(20/​27) XS2193733503 EUR 240
0,4500 % Czech Gas Netw.Invest.S.à r.l. EO-Notes 2021(21/​29) XS2382953789 EUR 430 430
0,7500 % Danfoss Finance II B.V. EO-Med.-T. Nts 21(21/​31) Reg.S XS2332689764 EUR 540 540
0,6250 % Dell Bank International DAC EO-Notes 2019(19/​22) XS2066058988 EUR 390
2,2500 % Derichebourg S.A. EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S XS2351382473 EUR 120 120
2,2500 % DIC Asset AG Anleihe v.2021(2021/​2026) XS2388910270 EUR 800 800
1,1040 % East Japan Railway Co. EO-Medium-Term Notes 2021(39) XS2385121749 EUR 870 870
0,1280 % Eaton Capital Unlimited Co. EO-Notes 2021(21/​26) XS2310747915 EUR 1.120 1.120
0,3610 % EEW Energy from Waste GmbH Anleihe v.2021(2026/​2026) XS2354685575 EUR 600 600
0,8750 % Erste Group Bank AG EO-FLR Med.-T.Nts 2021(27/​32) AT0000A2U543 EUR 800 800
2,2500 % EXOR N.V. EO-Notes 2020(20/​30) XS2159887590 EUR 500
1,5600 % Experian Europe DAC EO-Med.-Term Nts 2022(31/​31) XS2444263102 EUR 130 130
5,1250 % Gamma Bidco S.p.A. EO-Bonds 2021(21/​25) Reg.S XS2321537255 EUR 200 200
2,6250 % Graphic Packaging Intl LLC EO-Notes 2021(21/​29) Reg.S XS2407520936 EUR 170 170
3,6250 % Grünenthal GmbH Anleihe v.21(21/​26) Reg.S XS2337064856 EUR 100 100
3,5000 % Grupo Antolin Irausa S.A. EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S XS2355632584 EUR 220 220
0,1250 % Hamburger Hochbahn AG Anleihe v.2021(2030/​2031) XS2233088132 EUR 300
2,5000 % Hapag-Lloyd AG Anleihe v.21(21/​28)REG.S XS2326548562 EUR 250 250
2,7500 % Helvetia Europe EO-FLR Notes 2020(31/​41) XS2197076651 EUR 270
0,1250 % Hldg d’Infra.Métiers Environ. EO-Notes 2021(21/​25) XS2385389551 EUR 600 600
4,8750 % Intrum AB EO-Notes 20(20/​25) Reg.S XS2211136168 EUR 500
1,7500 % Lar Espana Real Est.SOCIMI SA EO-Notes 2021(21/​26) XS2363989273 EUR 500 500
0,0000 % Leasys S.p.A. EO-Notes 2021(24/​24) XS2366741770 EUR 480 480
0,1840 % Mizuho Financial Group Inc. EO-Non-Preferred MTN 2021(26) XS2329143510 EUR 1.290 1.290
4,5000 % Neinor Homes SA EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2332219612 EUR 140 140
0,0460 % Nidec Corp. EO-Bonds 2021(26/​26) XS2323295563 EUR 650 650
0,9050 % NorteGas Energia Distribuc.SAU EO-Med.-Term Nts 2021(21/​31) XS2289797248 EUR 300
2,8750 % Organon/​Org.For.De.Co-Issuer EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S XS2332250708 EUR 110 110
4,2500 % Paganini BidCo S.p.A. EO-FLR Notes 2021(21/​28) Reg.S XS2401961078 EUR 250 250
4,7500 % PCF GmbH Notes v.21(23/​26) Reg.S XS2333301674 EUR 250 250
3,8750 % Public Power Corporation S.A. EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2314265237 EUR 200 200
3,6250 % Sappi Papier Holding GmbH EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S XS2310951103 EUR 150 150
4,3750 % SCIL IV LLC EO-Notes 2021(21/​26) Reg.S XS2401849315 EUR 170 170
0,7970 % State Grid Overs.Inv.(BVI)Ltd. EO-Medium-Term Nts 2020(20/​26) XS2152902719 EUR 680
0,0100 % Sumitomo Mitsui Banking Corp. EO-Mortg.Cov.Med.-T.Nts 20(25) XS2225211650 EUR 1.130
2,5000 % Synthos S.A. EO-Notes 2021(24/​28) Reg.S XS2348767836 EUR 1.400 1.400
1,1250 % Thermo Fisher Scient.(Fin.I)BV EO-Notes 2021(21/​33) XS2366415110 EUR 770 770
2,0000 % Thermo Fisher Scient.(Fin.I)BV EO-Notes 2021(21/​51) XS2366415540 EUR 830 830
0,9500 % Tritax EuroBox EO-Notes 2021(21/​26) XS2347379377 EUR 300 300
0,8160 % Upjohn Finance B.V. EO-Notes 2020(20/​22) XS2193968992 EUR 380
0,3750 % Vantage Towers AG Medium Term Nts. v.21(21/​27) DE000A3H3J22 EUR 1.000 1.000
0,7500 % Vantage Towers AG Medium Term Nts. v.21(21/​30) DE000A3H3J30 EUR 500 500
1,5000 % VGP N.V. EO-Bonds 2021(21/​29) BE6327721237 EUR 900 900
2,2500 % VGP N.V. EO-Notes 2022(22/​30) BE6332787454 EUR 700 700
5,8750 % Webuild S.p.A. EO-Notes 2020(20/​25) XS2271356201 EUR 500 500
0,9500 % WPC Eurobond B.V. EO-Notes 2021(21/​30) XS2306082293 EUR 600
Neuemissionen
Zulassung oder Einbeziehung in organisierte Märkte
Verzinsliche Wertpapiere
6,2500 % Standard ProfilAutomotive GmbH Anleihe v.21(21/​26) Reg.S XS2339015047 EUR 650 650
Nichtnotierte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
1,2500 % Capgemini SE EO-Notes 2020(20/​22) FR0013507837 EUR 100
1,1500 % Dongfeng Motor(HK)Intl Co.Ltd. EO-Bonds 2018(18/​21) XS1886120168 EUR 400
0,5000 % Logicor Financing S.à.r.l. EO-Medium-Term Nts 2019(19/​21) XS1989759748 EUR 310
5,8750 % Webuild S.p.A. EO-Notes 2021(21/​25) Tr.2 XS2292234296 EUR 500
Derivate (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe.)
Terminkontrakte
Zinsterminkontrakte
Verkaufte Kontrakte:
(Basiswert(e): 8,5-10,5Y.FR.GO.GB., 8,5-10Y.ITA.GOV.BD., EURO-BOBL, EURO-BUND, EURO-BUXL) EUR 773.508,24
Gekaufte Kontrakte:
(Basiswert(e): 8,5-10Y.ITA.GOV.BD., EURO-BUND) EUR 39.420,90

Abwicklung von Transaktionen durch verbundene Unternehmen

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind, betrug 86,57%.

Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 1.760.683.885,62 EUR.

BayernInvest Renten Europa-Fonds AK I
DE000A0ETKT9

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.03.2021 bis 28.02.2022

I. Erträge
1. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 191.612,70
2. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 1.354.764,96
Summe der Erträge EUR 1.546.377,66
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -31,07
2. Verwaltungsvergütung EUR -441.852,34
3. Verwahrstellenvergütung EUR -65.366,59
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -9.440,80
5. Sonstige Aufwendungen EUR -29.569,01
davon negative Habenzinsen EUR -10.102,50
Summe der Aufwendungen EUR -546.259,81
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 1.000.117,85
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 9.680.993,61
2. Realisierte Verluste EUR -5.391.651,23
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR 4.289.342,38
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 5.289.460,23
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR -5.047.562,09
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -7.226.085,90
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -12.273.647,99
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -6.984.187,76

Entwicklung des Sondervermögens

2021/​2022
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR 115.891.860,70
1. Ausschüttung für das Vorjahr EUR -1.128.664,45
2. Mittelzu-/​abfluss (netto) EUR -2.786.089,37
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Ausgaben EUR 24.676.428,53
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR -27.462.517,91
3. Ertragsausgleich EUR -41.377,79
4. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -6.984.187,76
davon nicht realisierte Gewinne EUR -5.047.562,09
davon nicht realisierte Verluste EUR -7.226.085,90
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR 104.951.541,33

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung (insgesamt und je Anteil)

insgesamt je Anteil
I. Für die Ausschüttung verfügbar
1. Vortrag aus dem Vorjahr EUR 28.965.638,94 253,27 *)
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 5.289.460,23 46,25
3. Zuführung aus dem Sondervermögen EUR 0,00 0,00
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet
1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00
2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 33.254.981,28 290,77
III. Gesamtausschüttung
1. Endausschüttung EUR 1.000.117,89 8,74
a) Barausschüttung EUR 1.000.117,89 8,74
b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer EUR 0,00 0,00
c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag EUR 0,00 0,00

*) Korrektur aufgrund Ertragsausgleichsverfahren

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Geschäftsjahr Fondsvermögen am Ende des Geschäftsjahres Anteilwert am Ende des Geschäftsjahres
28.02.2019 47.501.271,74 EUR 13.071,35 EUR
29.02.2020 112.307.201,39 EUR 14.230,51 EUR
28.02.2021 115.891.860,70 EUR 981,93 EUR*
28.02.2022 104.951.541,33 EUR 917,67 EUR

*) am 29. Januar 2021 erfolgte ein Split der Anteilsscheine

BayernInvest Renten Europa-Fonds AK A
DE000A2PSYA4

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.03.2021 bis 28.02.2022

I. Erträge
1. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 16.604,11
2. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 117.364,85
Summe der Erträge EUR 133.968,96
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -2,69
2. Verwaltungsvergütung EUR -95.660,57
3. Verwahrstellenvergütung EUR -5.739,21
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -783,65
5. Sonstige Aufwendungen EUR -2.589,04
davon negative Habenzinsen EUR -875,55
Summe der Aufwendungen EUR -104.775,16
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 29.193,80
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 838.655,69
2. Realisierte Verluste EUR -468.414,16
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR 370.241,53
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 399.435,33
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR -27.918,88
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -924.155,97
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -952.074,85
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -552.639,52

Entwicklung des Sondervermögens

2021/​2022
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR 6.935.260,74
1. Ausschüttung für das Vorjahr EUR -13.307,76
2. Mittelzu-/​abfluss (netto) EUR 2.738.444,92
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Ausgaben EUR 3.396.120,45
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR -657.675,53
3. Ertragsausgleich EUR -32.369,88
4. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -552.639,52
davon nicht realisierte Gewinne EUR -27.918,88
davon nicht realisierte Verluste EUR -924.155,97
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR 9.075.388,50

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung (insgesamt und je Anteil)

insgesamt je Anteil
I. Für die Ausschüttung verfügbar
1. Vortrag aus dem Vorjahr EUR 212.259,54 2,25 *)
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 399.435,33 4,23
3. Zuführung aus dem Sondervermögen EUR 0,00 0,00
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet
1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00
2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 582.501,06 6,17
III. Gesamtausschüttung
1. Endausschüttung EUR 29.193,81 0,31
a) Barausschüttung EUR 29.193,81 0,31
b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer EUR 0,00 0,00
c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag EUR 0,00 0,00

*) Korrektur aufgrund Ertragsausgleichsverfahren

Vergleichende Übersicht seit Auflegung

Geschäftsjahr Fondsvermögen am Ende des Geschäftsjahres Anteilwert am Ende des Geschäftsjahres
29.02.2020 686.248,68 EUR 98,98 EUR
28.02.2021 6.935.260,74 EUR 102,75 EUR
28.02.2021 9.075.388,50 EUR 96,18 EUR

*) Auflagedatum 11.02.2020

BayernInvest Renten Europa-Fonds

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.03.2021 bis 28.02.2022

I. Erträge
1. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 208.216,81
2. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 1.472.129,81
Summe der Erträge EUR 1.680.346,62
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -33,76
2. Verwaltungsvergütung EUR -537.512,91
3. Verwahrstellenvergütung EUR -71.105,80
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -10.224,45
5. Sonstige Aufwendungen EUR -32.158,05
davon negative Habenzinsen EUR -10.978,05
Summe der Aufwendungen EUR -651.034,97
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 1.029.311,65
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 10.519.649,30
2. Realisierte Verluste EUR -5.860.065,39
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR 4.659.583,91
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 5.688.895,56
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR -5.075.480,97
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -8.150.241,87
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -13.225.722,84
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -7.536.827,28

Informationen zu den Anteilklassen

Anteilklasse I Anteilklasse A
ISIN DE000A0ETKT9 DE000A2PSYA4
Auflegungsdatum 12.06.2006 11.02.2020
Erstausgabepreis 10.000 EUR 100,00 EUR
Mindestanlage 10.000 EUR keine
Auflösungsdatum
Währung EUR EUR
Fondsvermögen 104.951.541,33 9.075.388,50
Umlaufende Anteile 114.368 94.361
Anteilwert 917,67 96,18
Ertragsverwendung ausschüttend ausschüttend
Verwaltungsvergütung 0,40% 1,00%
Ausgabeaufschlag 0,00% 3,50%

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR 39.211.628,00

Die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte

Bayerische Landesbank

Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 98,99
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) 0,06

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotenzial wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz anhand eines Vergleichsvermögens ermittelt.

Angaben nach dem qualifizierten Ansatz

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko gem. § 37 Abs. 4 Satz 1 und 2 DerivateV

kleinster potenzieller Risikobetrag 0,94 %
größter potenzieller Risikobetrag 1,93 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag 1,34 %

Risikomodell, das gemäß § 10 DerivateV verwendet wurde

Die Risikomessung wird über eine BayernInvest-interne, datenbankbasierte Risikolösung durchgeführt. Die Basis der Berechnung bildet das von RiskMetrics entwickelte Verfahren zur Marktrisikomessung. Dementsprechend verwendet die BayernInvest KVG für die Berechnung des Risikos der Sondervermögen und der Vergleichsportfolios den Varianz-Kovarianz-Ansatz und für die Zerlegung der Derivate den Delta-Gamma-Ansatz.

Parameter, die gemäß § 11 DerivateV verwendet wurden

Der Value at Risk (VaR) jedes Portfolios wird zu einem Konfidenzniveau von 95% und zehn Tagen Haltedauer täglich über die Kovarianzmatrix berechnet und ausgewiesen.

Im Geschäftsjahr erreichter durchschnittlicher Umfang des Leverage durch Derivategeschäfte 0,54 %

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (§ 37 Abs. 5 DerivateV)

iBoxx EUR Eurozone Sovereigns 100,00 %

Sonstige Angaben

Renten Europa-Fonds AK A

Anzahl Anteile STK 94.361
Ausgabepreis EUR 99,54
Rücknahmepreis EUR 96,18
Inventarwert EUR 9.075.388,50
Anteilwert EUR 96,18

Renten Europa-Fonds AK I

Anzahl Anteile STK 114.368
Ausgabepreis EUR 917,67
Rücknahmepreis EUR 917,67
Inventarwert EUR 104.951.541,33
Anteilwert EUR 917,67

Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Aktien, börsengehandelte Derivate und Investmentfonds werden mit handelbaren Börsenkursen (auf Schlusskursbasis) bewertet (Quelle: Refinitiv, Bloomberg, Heimatbörse).

Rentenpapiere werden mit handelbaren Kursen nach § 27 KARBV (Quelle: IBOXX) bzw. mit Verkehrswerten nach § 28 KARBV bewertet.

Hierfür werden jeweils die Geldkurse bzw. Mittelkurse herangezogen. Quellen für diese Verkehrswertermittlungen der Bonds sind in erster Linie Refinitiv, Bloomberg (validierte Kursstellungen diverser Broker) bzw. anerkannte externe Kursanbieter für Rentenpapiere mit geringerer Liquidität.

Nicht börsengehandelte OTC-Derivate werden unter Einbeziehung der relevanten Marktinformationen im Rahmen von regelmäßig überprüften Modellen bewertet (Quellen: Value&Risk, Bloomberg).

Nicht börsennotierte Investmentfonds werden mit dem von der Investmentgesellschaft zuletzt veröffentlichten Rücknahmepreis (NAV) bewertet (Quelle: Refinitiv, Investmentgesellschaften, Bloomberg).

Devisenkassamittelkurse werden börsentäglich um 17 Uhr von Refinitiv bereitgestellt. Sie dienen der Umrechnung von Vermögensgegenständen in Fremdwährung in die Berichtswährung des jeweiligen Investmentvermögens. Ist eine Ermittlung von Devisenkassamittelkursen nicht möglich, erfolgt die Bewertung zu Geldkursen.

Bankguthaben werden zum Nennwert, Festgelder zum Verkehrswert und Forderungen und Verbindlichkeiten zum Rückzahlungsbetrag bewertet.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

BayernInvest Renten Europa-Fonds AK A

Gesamtkostenquote 1,09 %

Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes 0,00 %

BayernInvest Renten Europa-Fonds AK I

Gesamtkostenquote 0,49 %

Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes 0,00 %

An die Verwaltungsgesellschaft oder Dritte gezahlte Pauschalvergütungen:

Im Geschäftsjahr vom 1. März 2021 bis 28. Februar 2022 erhielt die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für das Sondervermögen BayernInvest Renten Europa-Fonds keine Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle oder an Dritte geleistete Vergütungen und Aufwendungserstattungen.

Im Berichtszeitraum erhaltene Bestandsprovision EUR 0,00
Im Berichtszeitraum erhaltene Rückvergütungen EUR 0,00

Die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH gewährte eine sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler im Umfang von EUR 28.656,85 aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung.

Für Investmentfondsanteile wurden dem Sondervermögen keine Ausgabeauf- oder Rücknahmeabschläge in Rechnung gestellt.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen

BayernInvest Renten Europa-Fonds AK A

Wesentliche sonstige Aufwendungen: EUR 2.589,04
Berichts- und Reportingkosten EUR 44,54
Depotgebühren EUR 1.631,43
Negative Habenzinsen EUR 875,55
Restliche sonstige Aufwendungen EUR 37,52

BayernInvest Renten Europa-Fonds AK I

Wesentliche sonstige Aufwendungen: EUR 29.569,01
Berichts- und Reportingkosten EUR 513,67
Depotgebühren EUR 18.520,68
Negative Habenzinsen EUR 10.102,50
Restliche sonstige Aufwendungen EUR 432,16

Transaktionskosten (Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände)

Transaktionskosten EUR 2.111,08

Bei einigen Geschäftsarten (u.a. Renten- und Devisengeschäfte) sind die Transaktionskosten als Kursbestandteil nicht individuell ermittelbar und daher in obiger Angabe nicht enthalten.

Angaben zur Mitarbeitervergütung

Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Mitarbeitervergütung EUR 19.578.707,62
davon feste Vergütung EUR 15.904.007,62
davon variable Vergütung EUR 3.674.700,00
Direkt aus dem Fonds gezahlte Vergütungen EUR 0,00
Zahl der Mitarbeiter der KVG 212
Höhe des gezahlten Carried Interest EUR 0,00
Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Vergütung an bestimmte Mitarbeitergruppen EUR 1.593.784,50
davon Geschäftsleiter EUR 1.275.000,00
davon andere Führungskräfte *) EUR 318.784,50

*) Aufgrund datenschutzrechtlichen Gründen werden unter Führungskräften auch andere Risikoträger geführt.

Erläuterungen zur Berechnung der Vergütung und sonstigen Zuwendungen gem. § 101 Abs. 4 Nr. 3 KAGB

Die Gesamtvergütung umfasst fixe und variable Vergütungselemente sowie Nebenleistungen (wie z.B. Zulage zur betrieblichen Altersvorsorge). Die Höhe der fixen Vergütung der Beschäftigten richtet sich grundsätzlich nach der Wertigkeit der Stelle bzw. der ausgeübten Funktion entsprechend den Marktgegebenheiten sowie der Qualifikation. Die Festlegung der individuellen Mitarbeitervergütung erfolgt durch die Geschäftsführung in Abstimmung mit der jeweiligen Führungskraft. Die Vergütung der Geschäftsführung wird durch den Aufsichtsrat festgelegt. Die Höhe der freiwilligen variablen Vergütung hängt vom Unternehmenserfolg, der Risikosituation, der Abteilungsleistung und dem individuellen Erfolgsbeitrag ab, welcher jährlich im Rahmen des Zielvereinbarungsprozesses beurteilt wird. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft beschließt jährlich, ob und in welcher Gesamthöhe eine variable Vergütung ausbezahlt wird. Die Festlegung der variablen Vergütung der Geschäftsführung erfolgt durch den Aufsichtsrat unter Berücksichtigung von quantitativen und qualitativen Zielvorgaben.

Ergebnisse der jährlichen Überprüfung der Vergütungspolitik gem. § 101 Abs. 4 Nr. 4 KAGB

Die zentrale und unabhängige Überprüfung der Vergütungspolitik durch den Vergütungsausschuss im Februar 2022 ergab, dass diese den regulatorischen Anforderungen entspricht. Unregelmäßigkeiten wurden nicht festgestellt.

Angaben zu wesentlichen Änderungen der festgelegten Vergütungspolitik gem. § 101 Abs. 4 Nr. 5 KAGB

Im Berichtszeitraum gab es keine wesentlichen Änderungen.

Angaben gemäß SFDR-Verordnung (EU) 2019/​2088

Der BayernInvest Renten Europa-Fonds ist ein Produkt im Sinne des Artikels 8 der Verordnung (EU) 2019/​2088 (Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor).

Der Fonds investierte überwiegend in europäische Wertpapiere. Hiervon umfasst waren insbesondere Schuldverschreibungen öffentlicher Aussteller, Unternehmensanleihen und Pfandbriefe. Bei der Auswahl der Wertpapiere berücksichtigte das Fondsmanagement so genannte ESG-Kriterien und prüfte, ob die Aussteller selbst oder die Mittelverwendung für das jeweilige Wertpapier auch den Grundsätzen der Nachhaltigkeit entsprachen. Der Fonds investierte nicht in Wertpapiere, deren Aussteller gegen die zehn Prinzipien der „United Nations Global Compact“ verstießen. Ebenfalls investierte der Fonds nicht in Wertpapiere von Ausstellern, deren Geschäftsbetrieb schwere Kontroversen (z.B. MSCI ESG Controversy Score = 0) attestiert wurde.

Der Fonds investierte nicht in Wertpapiere von Emittenten die sich über einen definierten Schwellenwert hinaus in den folgenden kontroversen Geschäftsfeldern engagierten:

Rüstung: Produzenten, die mehr als 10 Prozent ihres Umsatzes mit Waffen(-systemen) und/​oder mit sonstigen Rüstungsgütern, wie z. B. Radaranlagen erzielten. Ebenfalls waren Unternehmen ausgeschlossen, die geächtete Waffen, wie z B. Landminen und ABC-Waffen, produzierten und/​oder vertrieben sowie Unternehmen, die zivilen Schusswaffen (Gewehre, Pistolen, o.ä.) herstellten oder vertrieben.

Tabak: Produzenten und Handelsunternehmen, die mehr als 5 Prozent ihres Umsatzes mit Endprodukten wie z. B. Zigaretten o-der Zigarren erzielten.

Kohle: Produzenten und Handels-unternehmen, die mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes mit der Förderung und dem Verkauf thermischer Kohle erzeugten.

Freiheit und Demokratie: Der Fonds investierte nicht in Schuldverschreibungen öffentlicher Aussteller, die gegen freiheitliche und demokratische Grundprinzipien verstießen und z.B. im Rahmen des Freedom House Index als unfrei klassifiziert wurden.

Der Grundsatz „Vermeidung erheblicher Beeinträchtigungen“ findet nur bei denjenigen dem Finanzprodukt zugrunde liegenden Investitionen Anwendung, die die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten berücksichtigen. Die dem verbleibenden Teil dieses Finanzprodukts zugrunde liegenden Investitionen berücksichtigen nicht die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen der Gesellschaft keine vollständigen, überprüfbaren sowie aktuellen Daten vor, um die Investments hinsichtlich der technischen Bewertungskriterien gemäß Taxonomieverordnung zu prüfen. Somit kann zum jetzigen Zeitpunkt nur eine Quote von 0% für derartige Investments angegeben werden.

Weitere zum Verständnis des Berichts erforderliche Angaben

Im Berichtszeitraum wurde in der Ertragsverwendung die Position Vortrag aus dem Vorjahr in laufender Rechnung korrigiert.

Nach der Anerkennung der nicht von der ukrainischen Regierung kontrollierten Gebiete in den Regionen Donezk und Luhansk durch Russland am 21.02.2022 folgte am 24.02.2022 die Invasion russischer Truppen in die Ukraine. Als Reaktion auf den Angriff verhängte die EU eine Reihe neuer Sanktionen, welche die bestehenden Maßnahmen, die seit 2014 aufgrund der Annexion der Krim und der Nichtumsetzung der Minsker Vereinbarungen gegen Russland verhängt worden sind, ergänzen. Ebenso wurden die bereits bestehenden Sanktionen gegen Weißrussland, aufgrund der Beteiligung von Weißrussland an der militärischen Invasion der Ukraine durch Russland durch eine Reihe von Maßnahmen verschärft bzw. neue Sanktionen verhängt. Weiterhin wurden Sanktionen zur Beschränkung der Wirtschaftsbeziehungen zu den nicht von der ukrainischen Regierung kontrollierten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk erlassen.

Mit Beginn der russischen Invasion hat der BayernInvest Renten Europa-Fonds keine Anlagen mit Bezug zu Russland, Weißrussland oder der Ukraine gehalten, so dass für den Fonds keine Betroffenheit im Zusammenhang mit den seit dem 24.02.2022 erlassenen Sanktionsmaßnahmen besteht.

Die Ermittlung der Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne und Verluste erfolgt dadurch, dass in jedem Geschäftsjahr die in den Anteilpreis einfließenden Wertansätze der Vermögensgegenstände mit den jeweiligen historischen Anschaffungskosten verglichen werden, die Höhe der positiven Differenzen in die Summe der nicht realisierten Gewinne einfließen, die Höhe der negativen Differenzen in die Summe der nicht realisierten Verluste einfließen und aus dem Vergleich der Summenpositionen zum Ende des Geschäftsjahres mit den Summenpositionen zum Anfang des Geschäftsjahres die Nettoveränderungen ermittelt werden.

Der BayernInvest Renten Europa-Fonds hat im Berichtszeitraum 01.03.2021 bis 28.02.2022 keine Wertpapierfinanzierungsgeschäfte und Gesamtrendite-Swaps gem. Artikel 3 der Verordnung (EU) 2015/​2365 getätigt. Aufgrund dessen entfallen die Angaben zu den Wertpapierfinanzierungsgeschäften und Gesamtrendite-Swaps, die im Anhang Abschnitt A der Verordnung (EU) 2015/​2365 (SFT-VO) vorgegeben sind.

 

München, im Juni 2022

BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Alexander Mertz, Sprecher

Marjan Galun

VERMERK DES UNABHÄNGIGEN ABSCHLUSSPRÜFERS

An die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht nach § 7 KARBV des Sondervermögens BayernInvest Renten Europa-Fonds – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. März 2021 bis zum 28. Februar 2022, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 28. Februar 2022, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. März 2021 bis zum 28. Februar 2022 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraums abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft. Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht nach § 7 KARBV in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (im Folgenden die „Kapitalverwaltungsgesellschaft“) unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV zu dienen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht nach § 7 KARBV

Die gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV, der den Vorschriften des deutschen

KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung eines Jahresberichts nach § 7 KARBV zu ermöglichen, der frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist. Bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Investmentvermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet unter anderem, dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV die Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV als Ganzes frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus Verstößen oder Unrichtigkeiten resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts nach § 7 KARBV getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher – beabsichtigter oder unbeabsichtigter – falscher Darstellungen im Jahresbericht nach § 7 KARBV, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist bei Verstößen höher als bei Unrichtigkeiten, da Verstöße betrügerisches Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Kapitalverwaltungsgesellschaft abzugeben.

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Kapitalverwaltungsgesellschaft bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht nach § 7 KARBV aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft nicht fortgeführt wird.

beurteilen wir die Gesamtdarstellung, den Aufbau und den Inhalt des Jahresberichts nach § 7 KARBV einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen unter anderem den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

München, den 20. Juni 2022

PricewaterhouseCoopers GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

 

Simon Boßhammer ppa. Dirk Wiebe
Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer

 

Bildnachweis:

geralt (CC0), Pixabay

von Autor: Red. MJ
am: Mittwoch, 06.07.2022

Weitere Portale

Crowdinvesting Shop

Samstagszeitung - Wochenzeitung Verbraucherschutzforum Berlin

Archiv