Covestro AG: BaFin setzt Geldbuße fest

Covestro AG: BaFin setzt Geldbuße fest

Veröffentlicht

Montag, 12.10.2020
von Red. TB

Die BaFin hat am 7. Oktober 2020 eine Geldbuße in Höhe von 600.000 Euro gegen die Covestro AG festgesetzt.

Der Sanktion lag ein Verstoß gegen § 130 Absatz 1 Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) in Verbindung mit § 40 Absatz 1 Satz 2 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zugrunde. Die Covestro AG hatte eine Schwellenberührung in Bezug auf eigene Aktien nicht rechtzeitig veröffentlicht.

Das Unternehmen kann gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen.

Aktualisierung (29.10.2020):

Der Bußgeldbescheid ist rechtskräftig.

Bildnachweis:

kpuljek (CC0), Pixabay

von Autor: Red. TB
am: Montag, 12.10.2020

Weitere Portale

Crowdinvesting Shop

Samstagszeitung - Wochenzeitung Verbraucherschutzforum Berlin

Archiv