Goethe & Graf AG – BaFin Ermittlungen wegen dem betreiben von erlaubnispflichtigen Geschäften

Goethe & Graf AG – BaFin Ermittlungen wegen dem betreiben von erlaubnispflichtigen Geschäften

Veröffentlicht

Montag, 20.09.2021
von Red. TB

Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die Goethe & Graf AG, angeblicher Sitz im Neuer Wall 6 in 20354 Hamburg, keine Erlaubnis nach dem KWG zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unternehmen wird nicht von der BaFin beaufsichtigt.

Die Goethe & Graf AG, die entgegen eigenen Angaben auf ihrer Internetseite www.goethe-graf-ag.com nicht im Handelsregister eingetragen ist, nimmt unaufgefordert telefonischen Kontakt zu Verbraucherinnen und Verbrauchern auf, um ihnen Festgeldanlagen, Produkte zur Vermögensvorsorge, Aktien- und Kapitalanlagen sowie Sachwertanlagen anzubieten.

Derartige Geschäfte dürfen nur mit einer Erlaubnis der BaFin betrieben werden. Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen von der BaFin zugelassen ist, finden Sie in der Unternehmensdatenbank.

Es gibt Hinweise darauf, dass bei der Tätigkeit der Goethe & Graf AG erhebliche Ähnlichkeiten mit den Aktivitäten der PAM Pazifik Asset ManagementVentura Invest GmbH, Topzins-EuroGic, BB Investment Partners Burder & Bartels , Weinberg Group AGFinal Investment AG sowie der Langenstein Group und Silberstein Investments bestehen.

Bildnachweis:

geralt (CC0), Pixabay

von Autor: Red. TB
am: Montag, 20.09.2021

Weitere Portale

Crowdinvesting Shop

Samstagszeitung - Wochenzeitung Verbraucherschutzforum Berlin

Archiv