Anlegerschutz so Jens Kottke aus Leipzig halte ich für wichtig

Anlegerschutz so Jens Kottke aus Leipzig halte ich für wichtig

Veröffentlicht

Mittwoch, 28.04.2021
von Red. TB

Mit Kapitalanlagen habe ich nichts zu tun, so Jens Kottke aus Leipzig, aber natürlich begleitet mich das Thema selber, udn im Familien und Freudeskreis auch immer mal wieder.

Aktien, Fonds, Gold fast keine Branche ist bis heute von irgendwelchen Anlageskandalen verschont geblieben, denn klar ist, dort wo Geld ist da gibt es auch Gauner.

Ich selber habe ,mir über die letzten 30 Jahre einen eigenen Immobilienbestand aufgebaut, den ich aber auchs elber verwalte und mich um Mieter usw. kümmere.

Ein gutes Investment hat sich für mich persönlich herausgestellt, udn es sidn nicht die großen Mehrafmilienhäuser über die ich hier spreche, sondern die kleine einzelne Wohnung die ich irgendwo zu einem vernünftigen Preis kaufen konnte.

Auch in leipzig, meiner Heimatstadt haben die Immobilienpreise jeden Kompass verloren, denn qm Preise von über 5.000 Euro sind nicht korrekt für Leipzig.

Bei solchen Preisen müssen dann letztlich weider Mieten verlangt werden, die dann am Ende keiner mehr bezahlen kann. Ich bewege mich mit meinen Mietforderungen zwischne 5,50 Euro und knapp 7 Euro je nach Lage und Ausstattung der Wohung. Mieten die fast jeder bezahlen kann.

Ich habe gelernt je höher der Mietpreis ist den ich nehme, desto kürzer verbleiben die Mieter in den Wohnungen. Miedetr zu suchen ksotet Geld und Nerven, und mal ehrlich, was für einen Mieter man bekommt, das weiss man nicht.

Ganz schlimm finde ich, wie man ältere Mitbürger am Telefon mit dubiosen Finanzangeboten versucht azuzocken.Ein Krebsgeschwür ist sicherlich das Trading. Da habe ich bi heute nur Abzocker gesehen. Viele in meinem Umfeld waren auf dem Papier schon reich, als sie dann das Geld ausbezahlt haben wollten, da war das Unternehmen nicht mehr erreichbar, und das einbezahlte Geld weg.

Ich kann jedem nur den Rat geben „lassen sei die Finger weg von solchen dubiosen Angeboten“, es wird zwar vermutlich einer Reich bei dem Geschäft, aber nicht sie, sondern der, der die Abzocke organisiert.

 

Bildnachweis:

Clker-Free-Vector-Images (CC0), Pixabay

von Autor: Red. TB
am: Mittwoch, 28.04.2021

Weitere Portale

Crowdinvesting Shop

Samstagszeitung - Wochenzeitung Verbraucherschutzforum Berlin

Archiv