WK Wien will EU-Agentur EMA und 800 Jobs nach Wien holen

European Medicines Agency (EMA) wird Sitz aus London verlegen – WK Wien macht sich für Übersiedelung nach Wien stark – Ruck: „Wirtschaftsstandort würde enorm profitieren“
Wien (OTS) – „Bringen wir die EMA nach Wien. Das ist eine einmalige Chance für den Wirtschaftsstandort Wien, für ganz Österreich. Packen wir es gemeinsam an“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien und plädiert für eine strategische Zusammenarbeit von Bund, Land, Politik, Wirtschaft und Organisationen, um die European Medicines Agency durch gemeinsame Bemühungen aus London nach Wien zu holen. In einem ersten Schritt hat Ruck die Bundesregierung über das Vorhaben und die positiven Effekte für den Standort informiert und ersucht diese aktiv zu werden, damit die Ansiedlung der EMA gelingt.

Grund für die Umsiedelung der EMA ist der bevorstehende EU-Austritt Großbritanniens. Die Agentur ist zuständig für die Zulassungen und Überwachung von Arzneimitteln innerhalb der Europäischen Union und beschäftigt derzeit rund 890 Mitarbeiter. Eine Ansiedelung der Agentur würde rund 133 Mio. Euro an zusätzlicher jährlicher Wertschöpfung am Standort Wien bringen. Zudem würde Wien mit einem Schlag zum Zentrum der Biotech- und Pharmaindustrie Europas werden und internationale Unternehmen und Lobbyisten anziehen. Bevor es soweit kommt, muss man sich aber gegen den Mitbewerb durchsetzen. Dänemark, Schweden, Deutschland und Italien sollen bereits Interesse an der EMA bekundet haben. Umso stärker gilt es, die Vorzüge Wiens als möglichen EMA-Standort zu kommunizieren:

– Wien verfügt über eine starke Pharmaindustrie mit 430 Medizinprodukte-, Pharma- und Biotechunternehmen mit insgesamt mehr als 22.000 Mitarbeitern

– Wien hat Know-how im Umgang mit der Ansiedelung von großen internationalen Unternehmen (z.B. Böhringer Ingelheim, Bayer, Shire)

– Mit dem Wiener AKH, dem Vienna Biocenter in Neu Marx und seinen außeruniversitären Forschungsinstituten bietet Wien einzigartige Forschungsstätten

– Fünf Universitäten und zwei Fachhochschulen garantieren die Verfügbarkeit von hoch qualifiziertem Personal

– Der lebendige Vienna Life Science Cluster bietet eine ausgezeichnete Vernetzung und Betreuung der gesamten Branche

– Die Erreichbarkeit Wiens ist durch den Flughafen Wien und dessen weltweite Anbindung garantiert

– Stichwort Lebensqualität: Wien bietet den Mitarbeitern der Agentur und deren Angehörigen ein Lebens-Umfeld auf höchstem Niveau

Rückfragen & Kontakt:
Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
01 51450 1814
martin.sattler@wkw.at
wko.at/wien/presse

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.