Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

Weitere Aufwertung Wiens und Österreichs bei Bombardier Transportation



Straßenbahn- und Lok-Chef Michael Fohrer neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates von Bombardier Austria

Wien (OTS) Der Standort Wien und damit Österreich haben in der weltweit tätigen Bombardier Transportation-Gruppe eine deutliche Aufwertung erfahren. Mit Ende Mai wurde Michael Fohrer, Präsident für die Geschäftsbereiche Straßenbahnen und Lokomotiven, neu zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Bombardier Transportation Austria GmbH bestellt.

Der 53-Jährige folgt Germar Wacker nach, der aus dem Aufsichtsrat der österreichischen Landesgesellschaft ausgeschieden ist. Michael Fohrer übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Rolle als Präsident für die Geschäftsbereiche Lokomotiven und Straßenbahnen und Vorsitzender der Geschäftsführung in Deutschland.

Dr. Karl Johann Hartig bleibt weiterhin als Stellvertreter des Vorsitzenden im Gremium, so auch die Mitglieder Michael Richter, Leopold Sedlak und Olaf Berghoff.

Michael Fohrer kam in 2008 als Vice President Services für Deutschland und Nordeuropa zu Bombardier Transportation. 2011 wurde seine Zuständigkeit für Bombardier Service Aktivitäten auf die Regionen Zentraleuropa, Asien und Russland ausgeweitet, ab 2014 war er dann für das Service Geschäft in der neugeschaffenen Region CEE zuständig. Seit April 2016 ist Michael Fohrer Präsident für die Geschäftsbereiche Lokomotiven und Straßenbahnen, im Dezember 2016 wurde er zusätzlich zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Bombardier Transportation GmbH (Deutschland) ernannt.

Über Bombardier Transportation Austria GmbH

Bombardier Transportation Austria GmbH beschäftigt rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihrem Standort in Wien, Donaustadt. Der Standort beherbergt Kompetenzen im Bereich Services, in der Entwicklung von Antriebstechnik für Züge und ist das weltweite Kompetenzzentrum für sowohl die Entwicklung als auch die Produktion von Straßen- und Stadtbahnen. Mit einer Exportquote von mehr als 80% liefert das Werk Fahrzeuge in die ganze Welt.

Rückfragen & Kontakt:

Simone Fankhauser
Telefon: +43(0)1 25 110-338
simone.fankhauser@rail.bombardier.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.