Ver-trieb

Was sterben wird, ist der Vertrieb in der Vielfalt der heutigen Zeit.Mittel- und langfristig wird Vertrieb im Finanzdienstleistungsbereich nur noch “hochwertig” zu machen sein.Quereinsteiger die mal soeben an einem Wochenende zum Vermögensberater oder Godlberater oder, oder ausgebildet werden sind dann passe.Muss man darüber “traurig” sein? Eher nicht. Qualität tut unserer Branche gut.

Diese Neuorientierung des Vertriebsthemas bedeutet aber auch, das es ähnlich des Versicherungsbereiches, wesentlich weniger Kollegen geben wird. Das gilt vor allem für Kollegen die nach 2007 in andere Nischen des Marktes “geflüchtet” sind.

In 5 Jahren werden wir einen völlig veränderten Vertriebsmarkt im Bereich der Finanzdienstleistungen haben. Ein Markt der dann widerum den Banken und Versicherungen entgegenkommen wird. Ob mehr Qualität bei der Beratung, auch mehr Qualität bei den Produkten bedeuten wird bezweifeln wir in der Redaktion eindeutig.

Auch die Anforderungen des Kunden haben sich über die Jahre verändert. Das Streben nach möglichst viel Rendite ist einem Streben nach möglichst viel Sicherheit gewischen. Das ist gut so! Der Kunde ist heute aber auch “aufgeklärter”, in allem was er tut. Gestern hatte ich ein äußerst interessantes Gespräch mit einem Vertriebspartner aus Kempten. Ein Partner der den Sprung vom “Ein-Produkt-Berater” zu einem sehr guten Finanzberater geschafft hat, heute in der Kundenberatung einen völlig anderen Ansatz wählt als noch vor 5 Jahren. Das was er uns am gestrigen Tage präsentiert hat “Hut ab”, mehr kann man dazu nicht sagen.

Das Gesamtkonzept halten wir für eines der besten in Deutschland, was wir in den letzten Jahren gesehen haben.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.