Stress im Iran

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat einem Agenturbericht zufolge seinen Außenminister entlassen. Den Posten von Manuchehr Mottaki solle zunächst der Chef der Atombehörde des Landes, Ali Akbar Salehi, einnehmen, berichtete die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna am Montag. Ahmadinedschad habe Mottaki in einem Brief für seine Dienste im Außenministerium gedankt.

Experten gehen von einem Stellvertreterkonflikt aus. Mottaki gilt als enger Gefährte von Parlamentspräsident Ali Laridschani, einem Rivalen Ahmadinedschads um das Amt des Präsidenten. Der Wechsel des Außenministers zeige, dass sich der Streit zwischen beiden verschärfe.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.