Selbstmörder stürzt sich aus dem FLUGZEUG

Dramatischer Kampf auf Leben und Tod.

Ein 26-Jähriger hat über Bayern versucht, ein Sportflugzeug zum Absturz zu bringen und sich dann aus der Maschine in den Tod gestürzt. Nach einem Bericht der Polizei in Ingolstadt, mietete der Mann die Maschine samt einem Piloten am Samstagnachmittag für einen Rundflug über München. In 500 Metern Höhe soll er dann den 42 Jahre alten Piloten mit einem Messer attackiert und am Kinn verletzt haben. Sinn der Aktion war wohl, das Flugzeug abstürzen zu lassen um Selbstmord zu begehen. Der Pilot konnte den Angreifer jedoch erfolgreich abwehren. Der Mann stürzte sich dann aus der fliegenden Maschine und starb.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.