Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

Schwarz zur BOKU Studie: „Ökosoziale Steuerreform ist vergleichsweise sanfter Einstieg in den Umstieg“


Grüne sehen in vereinbarter Reform von Verkehrsabgaben nur den Anfang

Wien (OTS) Jakob Schwarz, stellvertretender Klubobmann der Grünen, kommentiert die in der aktuellen Studie der Universität für Bodenkultur abgeleitete Forderung nach zur Erreichung der Klimaziele notwendigen Verboten nüchtern: „Je länger wir mit dem Umstieg warten, desto drastischere Maßnahmen werden notwendig sein. Genau das wollen wir mit der Ökosozialen Steuerreform vermeiden. Sie ist der vergleichsweise sanfte Einstieg in den Umstieg. Die Ökosoziale Steuerreform setzt die notwendigen Anreize, schmutzige Technologien in diversen Bereichen durch saubere Alternativen zu ersetzen.“

Schwarz sieht hier in der für Herbst in Aussicht genommenen Reform von Verkehrsabgaben nur den Anfang: „Das bestehende Steuersystem bietet einige Stellschrauben, um klimafreundliche Mobilität zu belohnen und fossile Dreckschleudern teurer zu machen. Das Herzstück der Ökosozialen Steuerreform bleibt aber der CO2-Preis und damit finanzierbare Entlastungen. 2022 ist es soweit – die Vorbereitungen laufen.“

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.