Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

„profil“-Umfrage: Kanzlerfrage: Kurz noch deutlicher voran


Sonntagsfrage: ÖVP mit 35 % vor SPÖ, die leicht auf 27 % zulegt, FPÖ mit leichtem Minus bei 21 % – Streit FPÖ vs. Caritas: Mehrheit auf Seiten der Caritas

Wien (OTS) Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet, näherte sich Bundeskanzler Sebastian Kurz wieder der 40%-Marke an. Bejahten im Dezember 2018 noch 37% die Frage, ob sie den ÖVP-Chef direkt zum Kanzler wählen würden, stieg dieser Wert nun auf 39%. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner liegt in der fiktiven Kanzlerfrage konstant abgeschlagen bei 16%, FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache bei 12%, Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger bei 4 %.
Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage liegt die ÖVP in der Sonntagsfrage
mit unverändert 35% deutlich vor der SPÖ, die einen Prozentpunkt auf 27% zulegte. Die Freiheitlichen verloren einen Prozentpunkt auf 21%. Neos verharren bei 8%, die Grünen bei 6%, Jetzt bei 2%.
Befragt, wen man in der Auseinandersetzung zwischen FPÖ und Caritas recht gibt steht eine Mehrheit von 43% auf der Seite der Caritas, 29% stützen die FPÖ-Sicht, 28% wollten keine Angabe dazu machen.
(n = 800, maximale Schwankungsbreite +/- 3,5 %)

Rückfragen & Kontakt:

“profil”-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.