ÖH ad uniko: “Aus der Pandemie nichts gelernt”

[ad_1]

Studierendenvertretung fordert krisensichere und hybride Lehre

Wien (OTS) Die Ankündigung der Universitätenkonferenz, dass kommendes Semester mehr als die Hälfte der Universitäten zurück zu reiner Präsenzlehre wollen, stößt auf Seiten der Studierenden auf Unverständnis. “Wir haben als ÖH immer betont, dass für die Studierenden nur ein hybrides Lehrangebot die nötige Planungssicherheit und Flexibilität mit sich bringt. Dass die Universitäten jetzt um jeden Preis möglichst viel Präsenzunterreicht durchdrücken wollen zeigt, dass sie aus der Pandemie nichts gelernt haben.”, kritisiert Sara Velić aus dem Vorsitzteam der Österreichischen Hochschüler_innenschaft (ÖH).

In allen Lehrveranstaltungen, wo dies möglich sei, wünscht sich die ÖH eine digitale und eine Präsenzvariante. Keya Baier aus dem Vorsitzteam erklärt dazu: “Die positiven Aspekte der Pandemie, und dazu zähle ich die Digitalisierung, müssen wir einfach mitnehmen und ausbauen. Digitale Angebote schaffen Flexibilität, gerade für Studierende, die nebenbei arbeiten müssen oder Betreuungspflichten haben.” Zudem muss auch der Hochschulzugang für alle jene Studierende, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können und zur Risikogruppe zählen, digital weiter möglich sein, betont Baier.

Einig sei man sich mit der Universitätenkonferenz in puncto Prävention durch Impfungen. “Es freut uns, dass bereits jetzt viele Hochschulen unserer Forderung nachgekommen sind und niederschwellige Impfangebote vor Ort anbieten. Hier müssen mehr Hochschulen mitziehen, denn nur mit einer hohen Impfquote kann der Präsenzbetrieb überhaupt fortgeführt werden.”, schließt Naima Gobara aus dem Vorsitzteam ab.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH – Österreichische Hochschüler_innenschaft
Paul Benteler
Pressesprecher
+43 676 88852212
paul.benteler@oeh.ac.at
www.oeh.ac.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.