Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

Nepp: SPÖ lässt Corona-Helden im Regen stehen


FPÖ fordert Extra-Gehalt für alle, die in der Corona-Krise das System am Laufen gehalten haben

Wien (OTS) „Die Ankündigung der SPÖ und Bürgermeister Ludwig, nur einem Bruchteil der Wiener Gesundheitsmitarbeiter einen vergleichsweise mickrigen Corona-Bonus auszubezahlen, ist eine Provokation der Sonderklasse. Ein Großteil der Corona-Helden dieses Jahres, wie Ärzte, Kranken- und Pflegepersonal, Reinigungspersonal oder Apotheken-Mitarbeiter schaut durch die Finger. Gerade diejenigen, die unter schwierigsten Bedingungen ihre eigene Gesundheit und die ihrer Familien riskiert haben, werden von der SPÖ im Regen stehen gelassen“, kritisierte heute der Wiener FPÖ-Chef Vizebürgermeister Dominik Nepp, der darauf verweist, dass allein der KAV – jetzt Gesundheitsverbund – über 40.000 Bedienstete zählt.

Nepp fordert ein Extra-Gehalt für alle, die in dieser Corona-Krise das Gesundheitssystem und das öffentliche Leben, dazu zählt beispielsweise auch das Personal der Wiener Linien, am Laufen gehalten haben. „Die SPÖ schmeißt auf der einen Seite hunderte Millionen Euro an Förderungen für Türken-Vereine, eigene Parteifeste oder für die verrückte Gürtel-Pool Aktion zum Fenster hinaus. Auf der anderen Seite werden die Corona-Helden mit Almosen abgespeist. Ludwig soll daher endlich den roten Verschwendungswahnsinn stoppen und den Systemerhaltern dieser Zeit ein faires Extragehalt ausbezahlen“, betont der Wiener FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.