NEOS zur WKO Wahl: Starke NEOS-Zugewinne, ein Abgesang auf demokratische Standards

[ad_1]

Michael Schuster: „Wir freuen uns gewaltig über dieses kraftvolle Ergebnis mit mehr als 40% Zuwachs an Mandaten und dem erstmaligen Einzug ins Bundeswirtschaftsparlament

Wien (OTS) Sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Wirtschaftskammerwahl ist NEOS Spitzenkandidat Michael Schuster: „Wir freuen uns gewaltig über dieses kraftvolle Ergebnis. Mehr als 40% Zuwachs an Mandaten und der Einzug ins Bundeswirtschaftsparlament sind angesichts der Machenschaften des Wirtschaftsbundes ein kleines Wunder. Jeder sechste unserer Kandidaten wurde ja abgelehnt.“

Ein starkes Zeichen: In den Fachgruppen, wo NEOS angetreten ist, wurde pinke Kontrolle auch gewählt.

Besonders bitter ist der massive Abfall der Wahlbeteiligung: mit zum Teil einem Viertel gesunkener Wahlbeteiligung war auch der „Sieger“ zu erwarten: der Wirtschaftsbund mit seinen Funktionärsarmeen brauchte nur die eigenen Kader mobilisieren und war somit nicht zu schlagen.

„Es sollte Herrn Mahrer sehr zu denken geben, dass er so weit hinter Christoph Leitls Begeisterungskraft liegt. Das ist eine rote Karte für seine Machversessenheit und die der Wirtschaftskammer. Belohnt wird Sie allerdings mit weiteren fünf Jahren Geldverschleudern. “NEOS – das unternehmerische Österreich» bleibt aber gestärkt dran. Und wird von der Handkassa bis zur Kammermilliarde genau schauen, was mit dem Geld der Mitglieder passiert.

Rückfragen & Kontakt:

Jonas von Einem
Wahlkampfleiter
Jonas.vonEinem@neos.eu
+4366488782437

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.