Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

KH-Nord – Zeuge Kermer bestätigte: „Aus Sicht der Planung maximal 1,341 Mrd. Euro Kosten, eher weniger“


Wien (OTS/SPW-K) In der heutigen Sitzung der Untersuchungskommission um Krankenhaus Nord kam der Geschäftsführer der Firma bau-control ZT, Fritz Kermer, zu Wort. bau-control war Teil der begleitenden Kontrolle und primär für Finanzen zuständig. Kermer bestätigte, was bereits der erste Zeuge Walter Nemeth ausgesagt hatte. Die tatsächlichen Mehrkosten beim KH Nord seien höchstens 300 Mio. Euro und nicht 500 Mio. Euro, wie von den Oppositionsparteien immer wieder behauptet wird.

Kermer: „Aus Sicht der Planung wird das KH Nord 1,341 Mrd. Euro kosten, nicht mehr, sondern eher weniger.“

Ein wesentlicher Wendepunkt war das Installierung von Herwig Wetzlinger als neuen KAV-Generaldirektor im Jahr 2017: „Von da an hat Projekt sehr gut funktioniert, weil es eine echte Führung gab. Das haben die Leute auch sofort gespürt.“

Utl.: Lob für Peter Hacker=

Besonderes Lob bekam von beiden bisherigen Zeugen der begleitenden Kontrolle der amtierende Stadtrat Peter Hacker. Hacker habe sich viel Zeit genommen und sich sehr intensiv mit den aufgezeigten Problemen befasst. Kermer: „Was glauben Sie, wie das die Leute auch motiviert hat.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Tom Woitsch
Kommunikation
(01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.