Ist Deutschland für die ARAS Group aus Dubai ein rechtsfreier Raum?

[ad_1]

Das ist schon starker Tobak was sich die ARAS Group aus Dubai dort gegenüber der BaFin leistet. Die BaFin hatte der ARAS Group die Werbung für das Kreditgeschäft untersagt laut nachfolgener Anordnung:ARAS GROUP DWC LLC: BaFin ordnet Einstellung der Werbung für das Kreditgeschäft an

Die ARAS GROUP DWC LLC trat über ihre Internetseite und Printmedien zielgerichtet an potenzielle Kunden mit Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland heran, um diesen den Abschluss von Darlehensverträgen unter der Bezeichnung „Nachrangdarlehen“, „Beteiligung(-sfinanzierung)“, „(banküblich) besicherte Darlehen“ oder „Auslandsdarlehen“ anzubieten.

Die Darlehensverträge sahen trotz ihrer Bezeichnung als „Nachrangdarlehen“ die unbedingte Rückzahlbarkeit der Darlehenssummen vor. Darlehensgeber sollen Unternehmen sein, die mit der ARAS GROUP DWC LLC verbunden sind. Diese haben keine Erlaubnis für das Kreditgeschäft in Deutschland.

Durch die Werbung für die Kredite ist die ARAS GROUP DWC LLC in die Anbahnung unerlaubter Kreditgeschäfte der Unternehmen einbezogen, die als Darlehensgeber auftreten. Die ARAS GROUP DWC LLC ist verpflichtet, die Werbung für das Kreditgeschäft gegenüber Personen oder Unternehmen mit Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland sofort einzustellen.

Der Bescheid der BaFin ist von Gesetzes wegen sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig.

BaFin Anordung Ende

Liest man das, dann sollte doch auch den Verantwortlichen der ARAS Group, und deren deutschem Rechtsanwalt Andreas Ehlen aus Berlin, eigentlich unmissverständlich klar sein, das man keine Werbung mehr für Nachrangdarlehen machen darf. Bereits einmal hatte die ARAS Group aus Dubai sich nicht an diese Anordnung gehalten, auch darüber haben wir berichtet.

Nun hat uns ein User unserer Plattform erneut auf eine Werbeanzeige der ARAS Group aus Dubai aufmerksam gemacht.Liest man diese Anzeige, dann kann man schon zu der Einschätzung gelangen „selbst eine BaFin Anordnung geht denen am Arsch vorbei“. Nun, ich bin überzeugt das die BaFin hier nicht untätig bleiben wird um dem verbotenen Treiben ein Ende zu bereiten.

Was wir nicht verstehen ist, warum sich die ARAS Group keine BaFin Zulassung holt um ihr Kreditgeschäft in Deutschland dann Gesetzeskonform und rechtlich Sauber zu betreiben. In Deutschland hat man doch angeblich über 300 Millionen Euro an Krediten vergeben, also mithin scheint Deutschland doch der Zielmarkt für die ARAS Group zu sein und vor allem ein wirtschaftliuch interessanter Markt. Warum hole ich mir dann keine ordentlich Erlaubnis der BaFin?

arasgrouperneutewerbeanzeige

[ad_2]

Source link

About The Author

Related posts

1 Comment

  1. GvO

    … die „holen“ sich keine BaFin-Zulassung weil Aras ein Betrugsnetzwerk ist. Es ist noch nie 1 Cent „Nachrangdarlehen“ geflossen.

    Stattdessen wurde „Stammkapital“ für die Gründung angeblicher SPVs eingesammelt, die es ebenfalls nie gab.

    Aras nennt sich Aras, weil es einige Unternehmen mit tatsächlich ähnlichem, seriösen Geschäftsmodell und gutem Leumund gibt.

    Aras residiert auch nicht im mondänen Dubai sondern in einem verlassenen Bürokomplex in der Freihandelszone von Dubai.

    Glauben Sie Frank Kahn oder Frieder C Löhrer kein Wort. Beide werden mittlerweile in der EU per internationalem Haftbefehl gesucht.

    Reply

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.