Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

FPÖ – Amesbauer: Kogler mit schwerer Kritik an Nehammer und seinen schwarzen Vorgängern


Pressestunde-Journalisten vergaßen die Rücktrittsfrage – Kogler hätte sie wohl mit Ja beantwortet

Wien (OTS) „Die Aussagen von Vizekanzler Kogler in der ORF-Pressestunde zu den Ursachen des Terroranschlags seien vor allem den schwarzen Verantwortungsflüchtlingen rund um Innenminister Nehammer dringend ans Herz gelegt“, sagte FPÖ-Sicherheitssprecher NAbg. Hannes Amesbauer. „Denn während die schwarzen Netzwerke seit dem 2. November ausschließlich außerhalb des eigenen Bereichs nach Schuldigen suchen, war Kogler in seiner Analyse sehr klar: Im BVT seien massive Fehler passiert. Es sei offenkundig, dass dort schwere Missstände herrschen und der Anschlag mit hoher Wahrscheinlichkeit zu verhindern gewesen wäre. Und der Vizekanzler erwähnte auch, dass in den letzten 20 Jahren 18 Jahre lang die Schwarzen das Ministerium kontrollierten und ordnete damit die Verantwortung für den miserablen Zustand des BVT klar und deutlich der ÖVP zu“, so Amesbauer.

„Leider haben die Journalisten in der ORF-Pressestunde die entscheidende Frage vergessen, die gelautet hätte: Soll Karl Nehammer für dieses Versagen die politische Verantwortung übernehmen und zurücktreten? Angesichts der klaren Analyse hätte Koglers Antwort ein deutliches Ja sein müssen“, vermutete der freiheitliche Sicherheitssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.