Formel1-Regeländerungen ab 2013

Statt 2,4-Liter-Maschinen mit acht Zylindern dürfen ab 2013 demnach nur noch 1,6-Liter-Motoren mit vier Zylindern die Rennwagen antreiben. Die Drehzahl wird auf 12.000 begrenzt.Der Motorsport-Weltrat hat bei seiner letzten Sitzung des Jahres in Monaco nicht nur endlich das umstrittene Teamorder-Verbot aufgehoben, sondern auch das neue Motorenformat für 2013 verabschiedet sowie das Regelpaket für die kommenden Jahre in der Formel 1 beschlossen. Unter dem Motto grüner, sparsamer, spektakulärer könnten die Triebwerkskosten künftig um mindestens ein Viertel sinken. Statt 2,4-Liter-Maschinen mit acht Zylindern dürfen ab 2013 demnach nur noch 1,6-Liter-Motoren mit vier Zylindern die Rennwagen antreiben. Die Drehzahl wird auf 12.000 begrenzt. Turbo-Technologie und der verstärkte Einsatz von Systemen zur Rückgewinnung der Bremsenergie sollen die Leistung der Boliden zwar auf einem ähnlichen Niveau wie bisher halten, dennoch werden dann wohl rund 35 Prozent weniger Benzin verbraucht.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.