Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

FHWien der WKW und AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA kooperieren beim Akademischen ExpertInnenlehrgang „Internationale Projektentwicklung“


Der neue Lehrgang startet im September 2019 und reagiert auf den wachsenden Bedarf an Projektentwicklungs-Know-how in österreichischen Unternehmen.

Wien (OTS) Zahlreiche österreichische Klein- und Mittelbetriebe (KMU) sind mit ihrem technischen Know-how international führend, etwa in den Bereichen Umwelttechnik, Energietechnik, Abfallbehandlung, Verkehrstechnik, Informationstechnik und Medizintechnik.

Laut einer Studie für die Oesterreichische Entwicklungsbank hätten österreichische Unternehmen noch bessere Chancen im Ausland und würden dort höhere Profite erzielen, wenn sie zusätzlich zum klassischen Export auch ganze internationale Projekte entwickeln würden. Doch aktuell fehlt es speziell in Klein- und Mittelunternehmen an einschlägigen ExpertInnen.

Der Lehrgang schließt eine Weiterbildungslücke

Während seit Jahren Ausbildungen zum „Exportkaufmann“ oder zum „zertifizierten Exportberater“ angeboten werden, gibt es bisher keine Ausbildung im Bereich internationaler Projektentwicklung. Diese Weiterbildungslücke wird mit dem im September 2019 startenden Akademischen ExpertInnenlehrgang „Internationale Projektentwicklung“ geschlossen. Er wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, der Internationalisierungs- und Innovationsagentur der österreichischen Wirtschaft, und der FHWien der WKW angeboten, der Fachhochschule für Management & Kommunikation.

Projektentwicklung nach internationalen Standards

Internationale Finanzinstitute wie Weltbank, EBRD, Asian Development Bank und andere multilaterale Entwicklungsbanken geben internationale Projektentwicklungsstandards vor. Das Curriculum des neuen Lehrgangs orientiert sich an diesen „5 Phasen der Internationalen Projektentwicklung“ und ist entsprechend aufgebaut. Es umfasst

  • Identifizierung von Chancen, Informationsbeschaffung & Suche nach lokalen Partnern
  • Technische, organisatorische, rechtliche und finanzielle Machbarkeit
  • Technische Analyse, Grobplanung, Auswahl der Lösungsvariante(n)
  • Finanzplanung, Finanzierung(en) und Förderung(en)
  • Realisierung und Übergabe der Projekte

Der Lehrgang vermittelt den Studierenden Grundkenntnisse der Internationalen Ökonomie sowie Rechtsgrundlagen, soweit sie für Aufgaben in der internationalen Projektentwicklung relevant sind, und Kompetenzen in der Beurteilung von Projektchancen, der Erschließung von Finanzierungs- und Förderungsquellen sowie im internationalen Projektmanagement. Umsetzungskompetenz wird speziell durch eine abschließende Case Study aus dem Unternehmensumfeld der Studierenden gefördert. Die meisten Module werden – wie im internationalen Umfeld üblich – bilingual auf Deutsch und Englisch abgehalten.

In zwei Semestern zum/r Akademischen ExpertIn für Internationale Projektentwicklung oder weiter zum MBA

Innerhalb von zwei Semestern werden die Studierenden auf berufliche Tätigkeiten in der Vorbereitung und Durchführung von internationalen (Infrastruktur-)Projekten einschließlich Führungsaufgaben vorbereitet bzw. dafür weiterqualifiziert. Durch die Zusammenarbeit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der FHWien der WKW verbindet sich akademisches Niveau mit dem Erfahrungsschatz von ExpertInnen aus der Praxis und deren internationalen Netzwerken. Der Lehrgang schließt mit dem Zertifikat „Akademische/r ExpertIn für internationale Projektentwicklung“ ab.

Alle, die ihre Managementkompetenzen nach Absolvierung des Lehrgangs vertiefen wollen, können im Anschluss in das internationale MBA-Programm der FHWien der WKW quereinsteigen und in weiteren zwei Semestern den Abschluss „Master of Business Administration (MBA)“ zusätzlich erwerben.

Informationen zum Lehrgang: www.fh-wien.ac.at/ipe

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist seit bald 25 Jahren am Markt und Österreichs führende Fachhochschule für Management & Kommunikation. Eng vernetzt mit den heimischen Unternehmen bietet die FHWien der WKW eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Aus- und Weiterbildung für über 2.800 Bachelor- und Master-Studierende. Zwei Drittel der Lehrenden kommen direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungsangebot bereitet die AbsolventInnen – bislang über 10.000 – optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Witzeling
Head of Corporate Communication, Marketing and Alumni&Co, Press Officer
Tel.: +43 (1) 476 77-5733
presse@fh-wien.ac.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.