Entwicklung des Solarzubaus in den USA

Dem Bericht »U.S. Solar Market Insight: Year-in-Review 2012« des US-amerikanischen Solarindustrieverbands Solar Energy Industries Association (SEIA) zufolge haben die USA Ende 2012 eine kumulierte Photovoltaikleistung von 7.221 Megawatt erreicht. Die neu installierte Leistung für das vergangene Jahr beträgt demnach 3.313 Megawatt und stellt damit ein Wachstum von 76 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Die drei amerikanischen Bundesstaaten mit der höchsten installierten Solarleistung sind Kalifornien mit 1.033 Megawatt, Arizona mit 710 Megawatt und New Jersey mit 415 Megawatt. DIe SEIA erwartet für 2013 einen Zubau von rund 4,3 Gigawatt. Die durchschnittlichen Systempreise lagen laut SEIA Ende 2012 bei 5,04 Dollar (3,88 Euro) je Watt für Privatanlagen, 4,27 Dollar (3,28 Euro) für gewerblich betriebene Anlagen und 2,27 Dollar (1,75 Euro) für große Solarkraftwerke. Der Durchschnittspreis über alle Marktsegmente lag bei rund 3,60 Dollar (2,77 Euro). Solar Energy Industries Association (SEIA).

About The Author

Related posts