EANS-News: Bank für Tirol und Vorarlberg AG / Deutliche Ergebnissteigerung. Nachhaltige Anlagen im ersten Halbjahr stark nachgefragt

[ad_1]

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Halbjahresergebnis

Innsbruck – In der ersten Jahreshälfte konnte die BTV das Ergebnis deutlich steigern. Der Periodenüberschuss vor Steuern erhöhte sich um +25,7 Mio. EUR auf 72,7 Mio. EUR. Positiv entwickelten sich das Zinsergebnis, der Provisionsüberschuss und der Erfolg aus at-equity-bewerteten Unternehmen. Bei Anlegern waren besonders Investitionen in nachhaltige Produkte (ESG) sehr beliebt.

Die Bank für Tirol und Vorarlberg hat im ersten Halbjahr eine positive Geschäftsentwicklung verzeichnet. Die betreuten Kundengelder, die Summe aus Depotvolumen und Primärmitteln, nahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um +903 Mio. EUR auf 16,6 Mrd. EUR zu. Allein die Depotvolumen stiegen um +924 Mio. EUR.

Insbesondere Investitionen in ESG-Anlagen, diese berücksichtigen Kriterien in den Bereichen Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance), sind im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Die Zuflüsse in BTV Vermögensmanagementprodukte mit einem solchen Schwerpunkt haben sich im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf über 190 Mio. EUR mehr als verdoppelt. Um die Thematik noch stärker in den Vordergrund zu rücken, wurden zwei Bausteinfonds mit ethisch-nachhaltiger Ausrichtung aufgelegt, die in den Vermögensveraltungsmandaten eingesetzt werden. «Die Zahlen bestätigen die Wichtigkeit dieses Themas und zeigen, dass ESG-Investments auch attraktive Renditen liefern. Nachhaltigkeit ist der BTV ein großes Anliegen. Daher widmen wir uns verstärkt diesem Bereich und arbeiten unter dem Leitgedanken Geist & Haltung an unserer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie», erklärt Vorstandsvorsitzender Gerhard Burtscher.

Zum Halbjahr stieg der Periodenüberschuss vor Steuern um +25,7 Mio. EUR auf 72,7 Mio. EUR. Das operative Ergebnis, bestehend aus Zinsüberschuss, Periodenüberschuss, dem Erfolg aus Finanzgeschäften und dem Handelsergebnis hat sich gut entwickelt. Zudem konnten die geringen Risikovorsorgen im Kreditgeschäft und das sehr gute Ergebnis der at-equity-bewerteten Unternehmen die rückgängigen Entwicklungen aufgrund der COVID-19 Pandemie in den vollkonsolidierten Seilbahnen deutlich überkompensieren. Der Periodenüberschuss nach Steuern erhöhte sich um +27,5 Mio. EUR auf 61,6 Mio. EUR. Verbessert haben sich damit auch wesentliche Kennzahlen wie der Return on Equity vor Steuern, der auf 8,1% nach 5,4% im Vorjahr stieg und die Cost-Income-Ratio, die von 57,9% auf 53,7% sank.

Bilanz Ist Ist Veränderung
BTV KONZERN (IFRS) 30.06.2021 30.06.2020
Betreute Kundengelder 16.578 Mio. EUR 15.675 Mio. EUR +903 Mio. EUR
Bilanzsumme 13.971 Mio. EUR 13.417 Mio. EUR +555 Mio. EUR
Eigenkapital 1.848 Mio. EUR 1.779 Mio. EUR +69 Mio. EUR
GuV 1. Halbjahr 2021 1. Halbjahr 2020 Veränderung
BTV KONZERN (IFRS)
Periodenüberschuss vor Steuern 72,7 Mio. EUR 47,1 Mio. EUR +25,7 Mio. EUR
Periodenüberschuss nach Steuern 61,6 Mio. EUR 34,1 Mio. EUR +27,5 Mio. EUR

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Bank für Tirol und Vorarlberg AG
Stadtforum 1
A-6020 Innsbruck
Telefon: +43(0)5 05 333
FAX: +43(0)5 05 333- 1408
Email: info@btv.at
WWW: www.btv.at
ISIN: AT0000625504, AT0000625538
Indizes: WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft
Stadtforum 1, 6020 Innsbruck
MMag. Marion Plattner
Vorstandsbüro
T +43 505 333 – 1409
E marion.plattner@btv.at
www.btv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.