Alte Masche beim Abzocken von Arbeitslosen hat ein Ende- hoffentlich

Vier mutmaßliche Chefs einer betrügerischen Firma hat die Polizei in einem länderübergreifenden Einsatz am Samstag festgenommen.
Die zwei Frauen und zwei Männer aus Dresden, Leipzig, Sachsen- Anhalt und Thüringen, die teils einschlägig vorbestraft sind, sollen jahrelang die Nöte von mindestens 40 Jobsuchenden ausgenutzt haben. Bei den Fällen sei ein Schaden von mindestens 100.000 Euro entstanden. In Inseraten versprachen die zwei Frauen im Alter von 41 und 31 Jahren und die zwei Männer im Alter von 42 und 32 Jahren eine Nebentätigkeit für Arbeitssuchende und Senioren. Die Bewerber mussten ein 4300 Euro teures Seminar besuchen – und bekamen danach nur in Einzelfällen Aufträge, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag in Dresden mitteilten.

Jetzt hat der Spuk ein Ende, ob die Geschädigten allerdings ihr Geld wiedersehen werden ist mehr als fraglich.

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.