Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

AK: Wirtschaft will ArbeitnehmerInnen schwächen


ArbeitnehmerInnen brauchen mehr Leistungen, nicht weniger

Wien (OTS) Für AK Direktor Christoph Klein ist „selbsterklärend“, was Wirtschaftsbund-Generalsekretär Egger mit seinen heutigen Aussagen zur AK Umlage will: „Eine Schwächung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – und gleichzeitig Geschenke für die Wirtschaft.“ Die Wirtschaftskammer hat doppelt so viel Geld wie die AK, obwohl die AK die siebenfache Anzahl an Mitgliedern hat, so Klein: „Die Arbeiterkammer ist den Mitgliedern verpflichtet – sonst niemandem. Statt zu kürzen, hat die AK jetzt ihre Leistungen für die Mitglieder im Gegenwert von 150 Millionen Euro ausgebaut.“

Übrigens zahlt die Wirtschaft keinen Cent zur AK Umlage – sie wird ausschließlich von den Mitgliedern gezahlt. Klein: „Für die Aussagen des Generalsekretärs gibt es also offensichtlich keinen Grund außer der Schwächung der AK.“

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
ChefIn vom Dienst
+43 1 50165 12565
presse@akwien.at
https://wien.arbeiterkammer.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.