Maier + Partner Aktiengesellschaft: BaFin setzt Geldbußen fest

Maier + Partner Aktiengesellschaft: BaFin setzt Geldbußen fest

Veröffentlicht

Montag, 27.07.2020
von Red. TB

Die BaFin hat am 15. Juli 2020 Geldbußen in Höhe von 31.000 Euro gegen die Maier + Partner Aktiengesellschaft festgesetzt.

Der Sanktion lagen Verstöße gegen § 114 Absatz 1 Satz 2 und § 115 Absatz 1 Satz 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) zugrunde.

Die Maier + Partner Aktiengesellschaft hatte keine Bekanntmachungen darüber veröffentlicht, ab welchem Zeitpunkt und unter welcher Internetadresse die in § 114 Absatz 2 WpHG genannten Rechnungslegungsunterlagen für die Geschäftsjahre 2017 und 2018 zusätzlich zu ihrer Verfügbarkeit im Unternehmensregister öffentlich zugänglich waren.

Die Maier + Partner Aktiengesellschaft hatte der Öffentlichkeit den Halbjahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr 2018 nicht zur Verfügung gestellt.

Das Unternehmen kann gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen.

Aktualisierung (06.08.2020):

Der Bußgeldbescheid ist rechtskräftig.

Bildnachweis:

kpuljek (CC0), Pixabay

von Autor: Red. TB
am: Montag, 27.07.2020

Weitere Portale

Crowdinvesting Shop

Samstagszeitung - Wochenzeitung Verbraucherschutzforum Berlin

Archiv